Dresdner Medien zum 13. Februar: “Coloradio”

Von 0

Seit Wochen thematisieren Dresdner wie auch überregionale Medien den 13. Februar in Dresden. Das Freie Radio "Coloradio" geht einen besonderen Schritt: Es sendet den ganzen Tag über eine Sondersendung mit dem Titel "Aktionsradio auf coloRadio". Wer einen Live-Bericht absetzen will, kann im Studio anrufen und sollte sich vorsorglich die Nummer 0351-32 05 47 11 abspeichern.

Im folgenden dokumentieren wir die Pressemitteilung von "Coloradio": "Am 13. Februar in Dresden schneller als jede Nachrichtenagentur: coloRadio".

Einmal im Jahr wird coloRadio zum Leitmedium: Am 13. Februar wird in Dresden nicht nur der Zerstörung dieser Stadt 1945 gedacht sondern auch traditionell Europas größter Neonazi-Aufmarsch stattfinden. Aktionen des zivilen Ungehorsams, Menschenketten und viele Polizisten werden das "Spektakel" begleiten.

An diesem Tag gibt es von 12-22 Uhr die Sondersendung "Aktionsradio auf coloRadio", die auf der Website coloradio.org empfangbar ist. Das Dresdner Freie Radio wird als einziges Medium aktuell, umfassend und in Echtzeit berichten, indem es alle Informationsströme bündelt. Ein weites Netz ehrenamtlicher Mitarbeiter_innen und Aktionsteilnehmer_innen ist nicht nur direkt an den Geschehnissen dran sondern vor allem drin. Per Handy und Stream gelangen die Informationen von den Brennpunkten des Geschehens live in den Äther, und Augenzeugen werden zu Gast im Studio sein.
Parallel dazu werden auf unserem Twitterkanal "coloradiodd" die neuesten Meldungen schriftlich durchgegeben.

"Bring dein Radio mit!" - Damit werden alle Dresden-Besucher aufgerufen, ihre UKW-fähigen Gadgets an diesem bewegten Tag zu nutzen. Auf 98,4 und 99,3 MHz erfahren sie schnell, ob und wie sie ihre momentane Lebenslage verändern sollten. Ausserdem wird coloRadio am 13. Februar schneller als jede Nachrichtenagentur sein und bietet damit kritischen Journalisten eine gute Arbeitsgrundlage.

Informationskanäle:
Web: coloradio.org
UKW in Dresden: 98,4 und 98,3 MHz
Twitter: coloradiodd

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen