DMG: Offizieller Start für Crowdfunding-Plattform dresden-durchstarter.de

Von 4 , ,

Screenshot von der dresden-durchstarter.de.

Es geht los: Die Dresden Marketing Gesellschaft hat heute die Seite dresden-durchstarter.de freigeschaltet. Die Seite ist ein lokales Crowdfunding-Angebot - hier können Künstler, Musiker und andere Kreative versuchen, Projekte durch Kleinbeträge zu finanzieren. Dresden Durchstarter basiert dabei auf dem Angebot von startnext, einer bundesweit agierenden Crowdfunding-Plattform, die ebenfalls in Dresden ansässig ist (vgl. auch unseren Bericht zur Ankündigung der Plattform).

Aus der offiziellen Mitteilung zum heutigen Tage (4.5.2012) gehen noch einige interessante Details hervor: Das Projekt ist eine Kooperation von DMG und dem Amt für Wirtschaftsförderung. An der Realisierung waren auch die Herrschaften von Startnext direkt beteiligt. Und um für mehr Aufmerksamkeit zu sorgen, wird die Durchstarter-Seite auch auf der Facebook-Fanpage der Stadt Dresden (www.facebook.com/Dresden.Marketing) eingebunden.

In der Mitteilung heißt es weiter: In der Startphase können sich Interessierte

"zunächst mit Projektideen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Bildung bewerben, sich informieren und von erfolgreichen Beispielprojekten inspirieren lassen. Ab Juni heißt es dann endgültig durchstarten: Die Projekte werden online gestellt, die Durchstarter können ihre Ideen über soziale Netzwerke verbreiten und im Erfolgsfall in die Realität umsetzen."

Außerdem geht aus der Mitteilung hervor, dass sich die Plattform in der zweiten Jahreshälfte auch für Projekte aus Wissenschaft und Forschung öffnen wird.

Da müssen wir sagen: Hut ab vor dieser Entscheidung und Innvationsfreude der städtischen Marketinggesellschaft!

Hier geht's zum Projekt dresden-durchstarter.de.

4 Kommentare
  • Sebastian
    Mai 4, 2012

    Schade, dass die Startnext-Restriktion auf Kreatives auch hier bleibt. Hätte gerne ein Sportprojekt eingereicht. Aber am Ende ist das auch kreativ genug^^

  • Clemens
    Mai 4, 2012

    Ja im Sportbereich gäbe es ein paar schöne Sachsen. Schade

  • Marco
    Mai 7, 2012

    Für mich kann Sport definitiv dem Bereich Kultur zugeordnet werden. Schließlich spricht man ja auch in diversen Sportarten von der Spielkultur.

  • Tino
    Mai 9, 2012

    Rein vom technischen Prinzip her wird Dresden Durchstarter nicht auf die Startnexte Kategorien beschränkt sein müssen. Inhaltlich kann und darf sich die Plattform mit dem Feedback der Dresdner gern auch in andere Richtungen bewegen. Mit Kreativen Projekten geht es erstmal los - nicht zu letzt gibt es diese Projekte schon und können damit einen schnelleren Start der Plattform sicher stellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen