Umzug vollzogen: „DNN“-Redaktion und Verlag jetzt am Dr.-Külz-Ring

Ausriss aus der "DNN" vom 19.3.2013, S. 14.

Der Umzug ist vollbracht: Seit Sonntag, den 17.3.2013, residieren die 42 Mitarbeiter der "Dresdner Neuesten Nachrichten" am Dr.-Külz-Ring. Der traditionelle Redaktionssitz in der Hauptstraße 21, wo vor der Wende lange Jahre die "DNN"-Vorgängerzeitung "Die Union" produziert worden war, ist damit Geschichte.

Der Umzug war schon lange geplant und hatte bereits zum Jahreswechsel bzw. im Herbst über die Bühne gehen sollen (vgl. Flurfunk Dresden vom 28.9.2012: "'Dresdner Neueste Nachrichten': Umzug an den Dr.-Külz-Ring").

In der Ausgabe von heute (19.3.2013) gibt die Redaktion einige Einblicke in die neuen Räumlichkeiten (s. Ausriss links) und zeigt auch eine Außenansicht. Man residiert jetzt mitten in der Stadt, in Sichtweite des Rathauses.

Schon in der Freitagsausgabe vor dem Umzug (15.3.) hatte die "DNN" berichtet, dass der Umzug im Laufe des Sonntags innerhalb weniger Stunden erledigt werden müsse; in dem Bericht ist von "reichlich 50 Computer, 300 gepackte Kisten, 41 Schränke und 40 Sideboards" die Rede.

Dort ist auch zu lesen, dass die "DNN" in den neuen Räumen mit einem Newsdesk arbeitet (in der Ausgabe von heute auf den Fotos gut zu sehen):

"Die Redaktion der DNN nutzt den Umzug in Richtung Prager Straße auch zur Veränderung interner Arbeitsabläufe. An einem großen langen Tisch, dem so genannten Newsdesk, sitzen künftig alle verantwortlichen Redakteure der einzelnen Ressorts eng beieinander. Auch der jeweilige „Blattmacher" aus der Chefredaktion sitzt mit am Desk. I-Tüpfelchen sind die Monitore an den Wänden. Denn bei Bedarf können darauf nun einzelne Seiten groß angezeigt werden, so dass sich das gesamte Team unkompliziert über Inhalte oder gestalterische Fragen austauschen kann."

Titel der Geschichte vom Freitag: "Die DNN beziehen am Wochenende neue Büroräume am Dr.-Külz-Ring" (der komplette Text ist hinter der Bezahlschranke zu lesen).

Fax- und Telefon-Nummern von Redaktion und Verlag bleiben bestehen. Die neue Anschrift lautet:

Verlag Dresdner Nachrichten GmbH & Co. KG, Dr.-Külz-Ring 12, 01067 Dresden.

2 Kommentare
  • Regina Rochlitzer
    September 18, 2014

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich hätte gern in Leipzig die Ihre Zeitung aus meiner Heimatstadt gelesen.
    Leider wird sie wohl nicht außerhalb Dresdens ausgeliefert.
    Können Sie mir sagen (auch wenn es vielleicht die Konkurrenz ist), welche Dresdener Zeitung ihre Ausgabe nach Leipzig liefern würde.
    Ich hoffe, Sie können mir helfen. Meine Stiefmutter erhält in der Oberlausitz in Altdöbern auch eine Dresdener Zeitung!
    Mit freundlichen Grüßen
    Regina Rochlitzer

  • Max Patzig
    September 19, 2014

    Hallo Regina,
    auf https://www.abo-sz.de/printabos/voll-abo/ kann man zumindest ein Abo der Sächsischen Zeitung abschließen und bei Bemerkungen eintragen, dass es die Dresdner Ausgabe sein soll. Du kannst auch gern im Aboservice anrufen (0351/48642107) und das telefonisch besprechen.
    Beste Grüße, Max

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen