Lesehinweis: „Wie ein Mensch zweiter Klasse“ – Volker Oppitz über seine Fahrt im Dynamo-Fanzug

Lesehinweis: Volker Oppitz, Ex-Geschäftsführer von Dynamo Dresden, ist  mit dem Fanzug zum Spiel gegen Dynamo gegen Union Berlin (Freitag, 12.4.2012, 18 Uhr) gefahren. Nach Medienberichten war es bei dem "Ostderby" zu "Ausschreitungen und Festnahmen gekommen" (vgl. Berliner Morgenpost vom 12.4.2013: "36 Strafanzeigen nach Randale bei Union-Spiel").

Oppitz hat nun seinen subjektiven "Reisebericht" von der Fahrt nach Berlin bei Facebook veröffentlicht. Dort zurück avanciert der Text gerade zum Viral-Hit: Schon über 700 Personen haben den Bericht bei Facebook geteilt - unter der Geschichte sammeln sich die Likes und Kommentare.

Zitat aus dem Text:

"Ich habe mich am Freitag, den 12.04.2013 ab 12 Uhr als Mensch zweiter Klasse gefühlt. Mit Betreten des Bahnsteigs, auf dem der Fanzug losfuhr, hatte ich nicht mehr das Gefühl, ein normaler Bürger dieses Staates zu sein, sondern eher ein lästiges Subjekt, welches geschubst und angepöbelt werden darf."

Lesen Sie den ganzen Reisebericht (auch ohne Facebook-Zugang) von Volker Oppitz hier: "Mein Reisebericht über die Auswärtsfahrt nach Berlin".

1 Kommentar
  • Stefan
    April 16, 2013

    Eine Ergänzung zur verlinkten Meldung, das Dynamofans randaliert haben sollen: laut Berliner Polizei kann nicht von Auschreitungen gesprochen werden http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/audio520410.html Allgemein ist es verwunderlich welche »Polizei« denn da von einer Vielzahl von Medien kurz nach dem Spiel zitiert wurde und was für offensichtliche Unwahrheiten da eiligst publiziert wurden (nicht vorhandene Eingangserstürmungen, angeblicher Abmontage von Zäunen im Stadion, etc.). Da wird wieder im Minutentakt der Nachrichtenticker mit Un- und Halbwahrheiten gefüllt, damit sich Leser- und Zuschauer empören können und sich selbst das festgefahrene Bild vom randalierenden Dynamofan bestätigen können. Filter Bubble. Die Korrekturen hingegen landen selbst bei den lokalen Zeitungen nur in kleinen Randnotizen. Das Schauspiel wiederholt sich leider immmer wieder, solange bis es zur selbsterfüllenden Prophezeiung wird, weil wirklich mal wieder einige Hohlköpfe randalieren.

    Insofern ist es gut und wichtig, wenn Respektspersonen wie Herr Oppitz ihre Eindrücke schildern und das auf Plattformen wie dem Flurfunk aufgenommen wird.

    Mehr dazu auch auch bei 1953international http://1953international.de/da-kommt-das-sachsenpack.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen