Springer-Umbau: Produktion von „BILD Dresden“ zieht nach Leipzig

Wird demnächst in Leipzig erstellt: der Dresdner Lokal-Teil der "BILD"

Wird demnächst in Leipzig erstellt: der Dresdner Lokal-Teil der "BILD"

"BILD Dresden" muss künftig ohne Newsdesk ("Balken") auskommen: Die Lokalseiten für Dresden und Chemnitz werden demnächst am Redaktionsstandort Leipzig produziert.

Mit dem Umbau entfällt die Redaktionsleiter-Stelle in Dresden; betroffen sein dürften außerdem die Positionen des stellvertretenden Redaktionsleiters und des Fotochefs.

Die Axel Springer AG hatte die Straffung der Regionalstruktur der "BILD" im Rahmen einer Pressemitteilung am 24.7.2013 kommuniziert (einen Tag, bevor Springer den Verkauf diverser Print-Titel bekannt gegeben hatte, vgl. dazu tagesschau.de vom 25.7.2013).

In der offiziellen PM liefen die Veränderungen unter der Zeile "BILD-Regionalstandorte werden digital gestärkt".

Dort war zu lesen:

"In Hamburg (Nord), Essen (NRW), Frankfurt (Südwest), München (Süd) und Leipzig (Ost) entstehen neue Redakteursstellen für die Online-Berichterstattung, diese wurde bisher hauptsächlich von BILD.de in Berlin umgesetzt. Gleichzeitig konzentriert BILD zukünftig an diesen fünf Standorten alle redaktionellen und koordinierenden Aufgaben für sämtliche Regionalausgaben - gesteuert von jeweils einer Redaktionsleitung."

Und:

"An den weiteren 15 BILD-Regionalstandorten sollen sich die Reporter und Fotografen zukünftig ausschließlich auf ihre journalistische Arbeit - die Recherche sowie auf die Inhalte-Produktion für die Onlinekanäle - fokussieren. BILD investiert in die technische Ausstattung der Reporter, um die multimediale Berichterstattung deutlich auszubauen."

Laut einem Unternehmenssprecher soll die Umbau-Maßnahme bis Ende des Jahres abgeschlossen sein - mit dem Ausbau von Leipzig als zentraler Regionalstandort werde zuerst begonnen. Zunächst aber müssen Gespräche mit den betroffenen Mitarbeitern geführt werden.

Bislang nimmt Dresden bei der Herstellung der Regionalteile eine zentrale Rolle in Ostdeutschland ein. So werden hier die Lokalteile für Dresden und Chemnitz und, wenn wir richtig informiert sind, auch Rostock und Magdeburg erstellt. Dresden ist bisher auch Sitz des Redaktionsleiters Ostdeutschland.

Die Straffung der Strukturen bei der gedruckten Ausgabe der "BILD" begleitet vom Ausbau der Online-Berichterstattung im Regionalen passen zum derzeit stattfindenden strategischen Umbau des gesamten Axel-Springer-Verlags: Der hat mit dem Verkauf seiner Regionalzeitungen, diverser Zeitschriften sowie der Anzeigenblätter gerade erst die konsequente Ausrichtung in Richtung Online demonstriert (vgl. sueddeutsche.de vom 25.7.2013).

Hier finden Sie die offizielle PM der Axel Springer AG: "Digitale Offensive: B.Z. und Berlin-Redaktion von BILD bündeln die Kräfte / BILD-Regionalstandorte werden digital gestärkt / Neues Redaktionsbüro in Los Angeles".

1 Kommentar
  • Teeholer
    August 4, 2013

    Heute nur gute Nachrichten über Bild. Da gratulieren wir doch der Chefetage zur Rationalisierung und Qualitätsverbesserung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen