„DNN“-Sommerfest 2014 abgesagt

Prominente Hinterköpfe beim "DNN"-Sommerfest 2013, Foto: owy

Prominente Hinterköpfe beim "DNN"-Sommerfest 2013, Foto: owy

Das Sommerfest der "Dresdner Neueste Nachrichten" fällt 2014 aus. Das geht aus einem Brief hervor, den die Zeitung Ende April an wichtige Persönlichkeiten in der Stadt verschickt hat und der Flurfunk Dresden vorliegt. Das Schreiben ist von Chefredakteur Dirk Birgel und Verlagsleiter Armin Stroeve unterzeichnet.

Wörtlich heißt es in dem knappen Schreiben:

"Bedingt durch den Umstand eines immer schwieriger werdenden wirtschaftlichen Umfeldes und der für uns daraus resultierenden Verpflichtung, Kosten einsparen zu müssen, haben wir uns schweren Herzens entschlossen, dass Sommerfest 2014 auf Schloss Albrechtsberg abzusagen."

Das "DNN"-Sommerfest ist eines der letzten großen Medien-Events mit hohem Promi-Anteil in der Landeshauptstadt. Es fand gewöhnlich im Sommer mit rund 600 Teilnehmern auf Schloss Albrechtsberg statt.

Hintergrund für die Absage ist die allgemein schwierige Lage der Zeitungsbranche durch schwindende Anzeigenerlöse und sinkende Auflagenzahlen (vgl. Flurfunk Dresden: "Beständig sinkend: Sächsische Zeitungsauflagen im 1. Quartal 2014").

Gleichzeitig läuft beim Mutterhaus der "DNN", der Mediengruppe Madsack, derzeit ein strenger Restrukturierungsprozess. Unter dem Titel "Madsack 2018" setzt der Konzern mit seinen insgesamt 18 Zeitungen (darunter auch die "LVZ") auf die Zentralisierung und die Produktion überregionaler Inhalte an einem Standort – was, glaubt man der Gerüchteküche, auch mit Stellenstreichungen verbunden sein wird (vgl. Flurfunk Dresden vom 19.4.2014: "'Wir sind in großer Sorge': 'LVZ'-Mitarbeiter schreiben an Madsack-Chefs").

Der Brief zur Absage des "DNN"-Sommerfestes schließt mit den Worten:

"Wir bedauern das sehr und hoffen, dass sich das nächste Jahr solider darstellt."

Wer sich einen Eindruck vom "DNN"-Sommerfest 2013 verschaffen will, hier geht es zur Bildgalerie auf DNN-Online.

1 Kommentar
  • stefanolix
    Mai 14, 2014

    Oh. Da muss man wirklich in Sorge sein. Das Fest haben sie sich IIRC noch nie nehmen lassen und die Fotos wurden immer sehr ausführlich in der Printausgabe präsentiert …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen