Deutscher Radiopreis 2015:
5 Nominierungen für Sachsen

Am 3.9.2015 wird in Hamburg wieder der Deutsche Radiopreis verliehen. Je drei Finalisten in elf Kategorien dürfen sich am Donnerstagabend Hoffnung auf die begehrte Auszeichnung machen. Unter den Nominierten sind auch mehrere sächsische Radiomacher mit dabei.

Über drei Nominierungen darf sich die Regiocast in Sachsen freuen: In der Kategorie "Beste Comedy" gehören die "Radio PSR Sachsensongs" zu den drei Finalisten. Für "PSR.likemee: Die mehrPSR App", die eine individuelle Nutzung auf Tablets und Smartphones ermöglicht, wurde "Radio PSR" in der Kategorie "Beste Innovation" nominiert. Die dritte Nominierung in der Kategorie "Beste Morgensendung" geht an Thomas Böttcher und Uwe Fischer für ihre Sendung "Böttcher & Fischer am Morgen" auf "R.SA".

Auch der MDR darf sich über zwei Nominierungen freuen: Nadine Kallenbach von "Die SPUTNIKer am Nachmittag" gehört zu den Nominierten in der Kategorie "Beste Moderatorin". Heike Bittner von "MDR figaro" hat in der Kategorie "Beste Reportage" Chancen auf den Deutschen Radiopreis. Mit ihrer Reportage "Schwere Freiheit – Über ein Leben nach dem Knast" zeichnet Bittner ein Porträt über einen Strafgefangenen, der den Weg zurück ins alltägliche Leben sucht.

Wir drücken allen Nominierten aus Sachsen ganz fest die Daumen!

 

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen