Claas Danielsen soll Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) führen

Nach Flurfunk-Informationen soll Claas Danielsen neuer Chef der Mitteldeutschen Medienförderung MDM werden. Zumindest ist er die Empfehlung der Findungskommission nach den Bewerbungsgesprächen an den MDM-Aufsichtsrat.

Claas Danielsen soll in der Funktion auf Manfred Schmidt folgen, dessen Vertrag bis Ende 2016 läuft und der altersbedingt nicht verlängert wird (vgl. Flurfunk vom 28.10.2015: "Medienförderung sucht Nachfolger für Manfred Schmidt").

Danielsen war von 2004 bis 2015 Direktor und Geschäftsführer des DOK Leipzig - des Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm. In der Gremienliste der MDM ist er als Mitglied des Vergabeausschusses der MDM als Produzent und Dozent gelistet.

Er studierte Dokumentarfilmregie an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Einige seiner Filme wurden auf internationalen Festivals preisgekrönt. Als Studienleiter baute Danielsen von 1999 bis 2004 die europäische Fortbildungsinitiative für Dokumentarfilmer Discovery Campus auf (heute Documentary Campus).

In einem Vita-Eintrag beim DOK von 2014 ist zu lesen, dass Danielsen Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG DOK) und des European Documentary Network (EDN) sei und regelmäßig in Jurys internationaler Filmfestivals aktiv sei sowie als Berater der European Film Academy wirke.

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen