#digidem16: Symposium „Digitale Revolution in der Demokratie“, 8.-10.9.2016

Terminhinweis: Das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden (IfK) und dessen Förderverein laden vom 8.-10.9.2016 zum Symposium "Digitale Revolution in der Demokratie" ein. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die sächsische Staatskanzlei.

Das Ziel der Tagung wird in der Einladung so beschrieben:

"Der Fokus des Symposiums liegt einerseits auf der wissenschaftlichen Analyse (Beschreibungen, Erklärungen, Prognosen). Andererseits sollen Strategien entwickelt (…) und mit Praktikern aus Politik und Medien diskutiert werden (Technologien). Wie können die Potenziale der digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien im Feld der politischen Kommunikation gehoben werden? Wie können mögliche Dysfunktionen eingedämmt werden? Welche Erfahrungen gibt es seitens der Praxis?"

Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge des Medienjournalisten Stefan Niggemeier (Übermedien), Marina Weisband, Autorin und ehemalige politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, und Anna Bisellli (netzpolitik.org). Auch der Betreiber dieses Blogs, Peter Stawowy, wird sich im Rahmen einer Podiumsdiskussion beteiligen.

Das vollständige Programm wird ab Mitte August auf der Website der Veranstaltung abrufbar sein. Nach aktuellem Planungsstand werden wir außerdem von der Veranstaltung livebloggen.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Benjamin Kutz

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen