BILD-Zeitung: Weniger Umfänge im Regionalteil

Von 1 No tags

Die BILD-Zeitung erscheint seit 1.11.2018 mit reduzierten Umfängen im Regionalteil.

Offenbar sind nicht nur der Dresden-/Sachsen-Teil deutlich reduziert worden. Darauf hatten uns FLURFUNK-Leser aufmerksam gemacht: Aus den bislang 3 bis manchmal 4 Seiten Dresden und Sachsen sind an manchen Tagen 1 Seite Dresden/Sachsen geworden.

Wie weitere Leser berichten, sei auch in anderen Städten (z.B. Hamburg) deutlich weniger lokaler bzw. regionaler Umfang in den Ausgaben vorzufinden.

Die Pressestelle der Axel Springer SE mag auf FLURFUNK-Nachfrage nicht bestätigen, dass es eine grundsätzliche Entscheidung zur Reduzierung in den Regionalteilen gegeben habe.

Die lokalen Anteile würden flexibel gehandhabt und seien stark vom Nachrichten- und Anzeigenaufkommen abhängig, so die Pressestelle. Unsere Bitte nach einem offiziellen, schriftlichen Statement kam man bis Freitag (23.11.2018, 11 Uhr) aber nicht nach.

Nachtrag 15.37 Uhr: Die Springer-Pressestelle hat uns nun folgendes Zitat freigegeben:

"Die Entscheidung über den Umfang der Regionalteile von BILD wird grundsätzlich jeweils am Vortag der Erscheinung auf Basis der aktuellen Nachrichtenlage sowie des regionalen Anzeigenaufkommens getroffen."

1 Kommentar
  • Spitze Feder
    November 24, 2018

    Bei Bild Sachsen-Anhalt ist der Seitenumfang genauso reduziert worden. Auf der einen oder den manchmal nochzwei Seiten findet die Stadt Halle als größte Stadt Sachsen-Anhalts manchmal gar nicht statt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen