Wie viel Haltung brauchen Unternehmen in sozialen Netzwerken? Martin Fuchs bei der DPRG Sachsen

Terminhinweis: Die Landesgruppe Sachsen der Deutschen Gesellschaft für Public Relations (kurz: DPRG) lädt für den 21.8.2019 zu einer spannenden Veranstaltung. "Was kann der Mittelstand von der politischen Kommunikation lernen und wie viel Haltung tut not?", lautet die Fragestellung.

Dabei wird der als Hamburger Wahlbeobachter bekannte Politik- und Digitalberater Martin Fuchs zu der Frage, wie viel Haltung (vor allem in den sozialen Netzwerken) ein Unternehmen heutzutage an den Tag legen muss, referieren. Im Anschluss wird die Frage am Beispiel Uniklinikum Dresden diskutiert.

In der Einladung heißt es:

"Sachsen geht in die heiße Wahlkampfphase. Während die Parteien allerorts um Aufmerksamkeit buhlen, sind häufig auch Unternehmen gefragt, Stellung zu beziehen: Integration von Migranten, Fachkräftemangel, Freihandel und Embargos, Glyphosat, Energiewende, rechte und rassistische Umtriebe auch in Unternehmen - die Wirtschaft ist direkt und indirekt von gesellschaftspolitischen Debatten betroffen, auch vom Ausgang der Landtagswahlen. Wie kommunizieren die politischen Akteure in Sachsen? Welchen Einfluss hat der Wahlkampf auf die Kommunikation von Unternehmen? Sollten oder müssen diese eine Position zu entsprechenden Themen entwickeln und diese auch ausgewogen zur Sprache bringen?"

Los geht's ab 18 Uhr (Einlass ab ab 17:30 Uhr) im Vorlesungssaal der Dresden International University, Freiberger Str. 37, 01067 Dresden. Um Anmeldung bis 20.8. wird gebeten.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen