SKD: Eigene Seite mit Infos zum Einbruch ins Grünen Gewölbe

Von 0 , ,

Die Staatlichen Kunstsammlungen haben eine eigene Seite mit Informationen rund um den Einbruch und Diebstahl im Grünen Gewölbe angelegt.

Die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Wissenschaft, Eva-Maria Stange, stellte den Kanal gestern auf ihrer Facebook-Seite vor.

Zitat von der FB-Seite der Ministerin (s. Screenshot):

"Die Staatlichen Kunstsammlungen haben einen Informationskanal eröffnet. Hier werden zeitnah alle neuen Informationen bzw. Kenntnisse der Polizei veröffentlicht."

Auf der Seite selbst, die eine Unterseite der Staatlichen Kunstsammlungen sind, ist zu lesen:

"Hier finden Sie regelmäßig aktualisierte Informationen und Bildmaterial zur Verwendung im Rahmen der Berichterstattung bezüglich des Einbruchs im Juwelenzimmer des Historischen Grünen Gewölbe im Residenzschloss Dresden. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Auswahl der entwendeten Objekte nach dem derzeitigen Ermittlungsstand handelt."

Die Seite wird offenkundig kontinuierlich aktualisiert. Schon jetzt sind dort Verlinkungen zu Pressemitteilungen der Polizei sowie einem Mitschnitt einer Pressekonferenz verlinkt, die im SK-YouTube-Kanal zu finden ist.

Weitere Inhalte sind Zitate der Anteilnahme von Museen weltweit, Zahlen zum Grünen Gewölbe, Informationen über sämtliche Juwelengarnituren sowie Pressebilder und Dossiers.

Am Ende der Seite steht eine Pressemappe zum Download zur Verfügung - allerdings muss man dafür seine Kontaktdaten sowie den Namen des Mediums/der Redaktion angeben, für die man berichten will. Und folgenden Text ankreuzen:

"Ja, ich akzeptiere, die mir zur Verfügung gestellten Daten nur im Zusammenhang mit einer aktuellen Berichterstattung (§ 50 UrhG) zur genannten Ausstellung zu verwenden, diese nicht zu verändern, zu manipulieren oder deren Inhalt für andere Zwecke zu verwenden. Ich bin mir bewusst, dass ich mich bei einer Nutzung der über den in § 50 UrhG genannten Zwecke des Missbrauchs von Nutzungsrechten strafbar mache. Eine Speicherung der Datei über die Dauer der Ausstellung hinaus oder/und Weitergabe an Dritte ist ebenfalls ausdrücklich untersagt."

Ein Satz zur Kommentierung: Die Seite ist offenkundig als Angebot für Presse und Medien gedacht, was in Ordnung ist. Wir hätten uns ja tatsächlich ein offenes Angebot (Blog) zum Vorgang gewünscht.

Hier geht es zu dem Angebot der Staatlichen Kunstsammlungen: "Einbruch im Juwelenzimmer am 25.11.2019".

Diesen Beitrag lesen Sie kostenfrei. Um dauerhaft mehr Geschichten wie diese präsentieren zu können, bitten wir Sie, ein Steady-Abo abzuschließen. Einfach auf das Steady-Logo klicken!

 

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen