Fake News und „Lügenpresse“: Der Nährboden des Misstrauens

In jedem Konflikt kommen die beteiligten Parteien üblicherweise an einen Punkt, an dem sie Verständnis für die Positionen der anderen Seite aufbringen und eigene Fehler eingestehen.

In der Debatte um die Vertrauenskrise etablierter Medien, verbunden mit dem Unwort „Lügenpresse“, haben viele Journalisten offenbar diese Phase der Selbstkritik inzwischen erreicht. So lässt sich die Diskussion deuten, die am Freitagabend unter der Überschrift „Vertrauen Sie uns?“ in Leipzig stattfand.

„Vertrauen Sie uns?“ – Leipziger Radiosender mephisto 97.6 veranstaltet Podiumsdiskussion

Das Lokalradio der Universität Leipzig mephisto 97.6 und das gemeinnützige Recherchezentrum CORRECTIV laden am 02.06.2017 ein zu Vortrag und Podiumsdisskussion. Das Thema lautet: "Vertrauen Sie uns?" Das Vertrauen in die traditionellen Medien schwindet. Bei einigen Menschen gilt der Ausdruck "Mainstream-Medien" schon als Hinweis auf sogenannte "Fake-News". Nach Einschätzungen von Soziologen glauben bis zu 20% der Menschen in diesem ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen