Medienlinks: Kritik am neuen GEZ-Modell

Von 0 ,

Der sächsische Datenschutzbeauftragte Andreas Schurig warnt vor einer gigantischen Daten-Sammelwut der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) nach der Einführung der neuen Rundfunk-Haushaltsabgabe. "Die GEZ wird alle Haushaltsverhältnisse zu kontrollieren bemüht sein - Wohnung für Wohnung", warnte Schurig. Mit dem bisherigen Modell einer Geräteabgabe habe die GEZ vielleicht 40 Millionen Leute erfasst, jetzt würden es 78 Millionen - ksta.de

Ältere Medienlinks (6.-14.7.2010)

Junge Union trifft sich in Dresden und versucht sich in Netzpolitik - netzpolitik.org, junge-union.de

Internetnutzung: "Die Aufholjagd des Ostens ist beendet", sagt Robert Wieland, Geschäftsführer bei TNS Infratest und Vorstand der Initiative D21. Der Abstand zwischen dem ersten und dem letzten Bundesland ist so groß wie nie zuvor und beträgt 17,5 Prozentpunkte - welt.de
(N)Onliner Atlas - sueddeutsche.de

Die MDR-Radiowelle JUMP ist der Initiative "Green Music" beigetreten und will künftig mehr auf Umweltthemen setzen - digitalfernsehen.de

Hörertäuschung bei MDR JUMP im Rahmen der WM-Berichterstattung? - l-iz.de

Das DIMBB Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung, gegründet von Heiko Hilker, erstellt regelmäßig einen Nachrichtenüberblick zur Medienlandschaft Deutschlands. Eine Auswahl von relevanten Links geben wir hier wieder - wir danken dem DIMBB für die Bereitstellung.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen