MDR Landesfunkhaus Sachsen: Landesgruppe stimmt Personalie Viroli zu

Von 0 Permalink

Viroli ist einen Schritt weiter: Der Vorschlag des MDR-Intendanten, den bisherigen stellvertretenden Fernsehchef Sandro Viroli als künftigen Direktor des Landesfunkhaus Sachsen zu wählen, hat gestern mit nur einer Gegenstimme die Landesgruppe Sachsen passiert. Mit der Zustimmung der Landesgruppe ist der Weg frei zur Wahl Virolis durch den Rundfunkrat. Die Wahl steht - gemeinsam mit diversen anderen Direktorenposten - für Ende September an.

Viroli hatte in seiner Vorstellung erklärt, er wolle das Landesfunkhaus künftig "trimedialer" aufstellen und die regionale Berichterstattung stärken, so ein Rundfunkrat.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch unsere Meldung: "MDR-Landesfunkhaus Sachsen: Sandro Viroli wird Nachfolger von Ulrike Wolf".

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen