MDR Sputnik: Programmchef Eric Markuse geht

Von 0 ,

Nun zieht er die Konsequenzen: MDR-Sputnik-Chefredakteur Eric Markuse verlässt den Sender und den Mitteldeutschen Rundfunk zum 31. Januar 2011. Er hatte die Leitung des Programms 2006 übernommen; zuvor war er Kommunikationschef des MDR. Die Nachfolge als Sputnik-Programmchef übernimmt der bisherige Musikchef Reinhard Bärenz.

Der Abgang von Markuse war zu erwarten gewesen. Ende des Sommers war ihm eine Programmreform aufgezwungen worden, die den bisherigen Charakter als Experimentierprogramm aus Sicht vieler Kritiker grundsätzlich in Frage stellte. Der Hörfunkchef Johann-Michael Möller hatte die Reform vor dem Team mit den Worten gerechtfertigt, es seien herbe Fehler gemacht worden (Flurfunk Dresden berichtete).

Markuse, der als Schützling von MDR-Intendant Udo Reiter gilt, verlässt den Sender in unbekannte Richtung. In der offiziellen Pressemitteilung wird Reiter wie folgt zitiert:

"Ob es die MDR Publikumszeitung ‚mittendrin’ ist, unser aktuell gültiges Corporate Design, die gemeinsam mit anderen ARD-Jugendwellen entwickelten Social-Media-Aktivitäten oder die weltweit erste Videoübertragung eines Popkonzertes per iPhone - mit dem Namen Eric Markuse verbinden sich viele Image prägende und erfolgreiche Aktivitäten des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS. Dafür gilt ihm mein ausdrücklicher Dank."

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen