Madsack bündelt überregionale Berichterstattung der Lokalzeitungen

Von 0 , ,

Die Verlagsgruppe Madsack verstärkt die Kooperation der eigenen Lokalzeitungen. Künftig sollen die regionalen Zeitungen der Verlagsgruppe, zu denen u.a. die "Leipziger Volkszeitung" (mit dem Ableger "Dresdner Neueste Nachrichten"), die "Ostsee Zeitung", die "Lübecker Nachrichten" und die "Hannoversche Allgemeine" gehören, bei der überregionalen Berichterstattung enger kooperieren.

Der Branchendienst Meedia schreibt:

"Verantwortlich für das Projekt ist Manfred von Thien, derzeit Chefredakteur der Lübecker Nachrichten. Dazu wird der 55-Jährige 'zum Beauftragten des Verlegers und Redaktionskoordinator im Range eines Chefredakteurs" berufen.'"

Anfang 2010 hat die Verlagsgruppe Madsack die Korrespondenten der einzelnen Zeitungen in Berlin in ein gemeinsames Büro verfrachtet. Darüberhinaus gibt es schon eine Weile eine gemeinsame Plattform, auf der die Chefredakteure der einzelnen Blätter einsehen können, was die anderen Zeitungen planen bzw. bearbeiten - und die Geschichten jederzeit übernehmen zu können. Jetzt wird der Druck erhöht, die Kooperation noch weiter auszubauen.

Laut Meedia hat der Verlag erklärt, mit der engeren Verzahnung gehe kein Stellenabbau einher - trotzdem kann der Synergieeffekt am Ende als Einsparung bezeichnet werden. Offen ist, ob in dem Zusammenhang von einem Machtverlust für die regionalen Chefredakteure gesprochen werden kann.

0 Kommentare

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen