Landespressekonferenz Sachsen: Petra Strutz übernimmt Vorsitz

Von 0 , , , , Permalink

Die Landespressekonferenz Sachsen hat einen neuen Vorstand: Künftig führt dpa-Redakteurin Petra Strutz den Verein als erste Vorsitzende. Sie war bislang als Stellvertreterin im Vorstand des Vereins. Im DJV-Blog (Titel der Meldung: "LPK Sachsen hat neuen Vorstand") werden auch die übrigen Vorstandsmitglieder genannt:

"Zu Stellvertretenden Vorsitzenden wurden gewählt: Falk Lange (Regiocast/Radio PSR), Juliane Morgenroth (Dresdner Morgenpost) und Peter Schilder (Frankfurter Allgemeine Zeitung)."

Schatzmeisterin ist und bleibt Uta Deckow-Kindermann von MDR 1/ Radio Sachsen. Der bisherige Vorsitzende Gunnar Saft ("SZ") sowie die Stellvertreter Annette Binninger (ebenfalls "SZ") und Jörg Schurig (dpa) sind nicht mehr im Vorstand vertreten.

Die Landespressekonferenz ist ein Zusammenschluss von Politik-Journalisten. Laut Satzung (hier als PDF) dient der Verein vor allem der aktiven

"Gestaltung des landespolitischen Informationsaustausches mit Landtag, Landesregierung, Parteien, Kommunalverbänden, Wirtschaft, Gewerkschaft und anderen Organisationen des öffentlichen Lebens in Sachsen. Dazu gehört die Durchführung von Landespressekonferenzen und von Hintergrundgesprächen."

Die LPK vergibt außerdem zwei Auszeichnungen: Zum jährlichen Sommerfest werden Foto, Zitat und Schlagzeile des Jahres gewürdigt; im Frühjahr verteilt die LPK den Negativpreis "Tonstörung".

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen