Video zum Wochenende: „Ich schenk Dir Tulpen von Bui“

Von 7 , , ,

Zum Osterwochenende ein besonderer Gruß mit einem (kann man das in dem Fall schon so sagen?) Viral-Hit aus Dresden: "(Ich schenk Dir) Tulpen von Bui" von Preibisch und Tommy di Solina.

Wer über keinerlei Facebook-Freunde in Dresden verfügt oder die Geschichte nicht vor über einer Woche im Neustadtgeflüster und wenige Tage später in der "Sächsischen Zeitung" oder bei Dresden Eins oder auch bei "BILD Dresden" (Anton, du kannst Agenda Setting!) mitbekommen hat, der ist wirklich total von gestern sieht es jetzt bei uns.

Flurfunk Dresden wünscht allen Lesern frohe Ostern - ob mit oder ohne Tulpen!

P.S.: Das Video ist wohl ein anschauliches Beispiel dafür, wie manche Dresdner Medien sich ohne Quellennennung bei Blogs wie dem Neustadtgeflüster bedienen - außer "BILD Dresden" nennt niemand die Quelle, wo man das Video zuerst gesehen hat.

7 Kommentare
  • Christian Fischer
    April 25, 2011

    wir sind eben die guten ;) frohe ostern!

  • Anton Launer
    April 25, 2011

    Naja. Es kann ja auch sein, dass es der eine oder andere auch nur über Facebook mitbekommen hat ... ;-)
    Übrigens: Dresden Fernsehen und Dresden Eins waren fast gleichzeitig ...

    @Christian: Ist das jetzt ein neues Markenzeichen?

  • Christian Fischer
    April 26, 2011

    @Anton: Neu nicht, aber ja ;)

    Ich finde, man bricht sich keinen Zacken als Zeitungsmacher aus der Krone, wenn man auf einen Blog verweist. Im Gegenteil: Die eigenen Leser merken so, dass ihre Lieblingszeitung überall die Augen auf hat, selbst in diesem komischen Internet ;) Natürlich muss man seine eigene Geschichte schreiben - wir zeigten Herrn Bui deshalb extra etwas größer, weil er im Video etwas untergeht.

  • Torsten
    April 26, 2011

    "wir sind eben die guten"
    BLÖD ist und bleibt Abschaum! Ich zitiere Max Goldt:

    "Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun."

  • Christian Fischer
    April 26, 2011

    Lieber Torsten, Dich zwingt keiner sie zu lesen. Dass Du es nicht tust, merkt man im übrigen auch. Denn Du schaffst es noch nicht einmal den Titel richtig zu schreiben. Der steht vorne drauf: BILD... naja, musst mal im Kiosk genauer hinsehen, tut nicht weh. Aber suhle Dich weiter im Vorurteil und sonne Dich in der Überlegenheit Deines Intellekts.

    PS: Das Max-Goldt-Zitat ist abgedroschen. Lass Dir mal was eigenes einfallen, einen individuellen Standpunkt vielleicht, den keiner vorgebetet hat...

  • Sommer Steffen
    April 28, 2011

    nach dem morgendlichen Studium der Tagespresse [Sächsische Zeitung] und in persönlicher Absprache mit den beiden Künstlern haben wir das Video ins Osterprogramm genommen. Die gewünschte Quellenangabe bzw.der Link sind unterhalb des Artikels zu finden.

  • Sommer Steffen
    April 28, 2011

    der vorherige Kommentar ist DRESDENEINS.TV zuzuordnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen