Lesehinweis: Die „FAZ“ über VroniPlag, Goalgetter und Roland Wöller

Von 0 ,

Lesehinweis: Die "FAZ" hat detail- und kenntnisreich die jüngsten Entwicklungen rund um das VroniPlag und den kürzlich enttarnten "Goalgetter" aufgeschrieben. In dem Text geht es auch um die (Nicht-)Prüfung der Doktorarbeit des sächsischen Kultusministers Roland Wöller im VroniPlag. Zitat:

"Als Goalgetter am 19. Juli kurz nach Mitternacht im Chat einen neuen Fall ankündigte (es ging um die Dissertation des sächsischen Kultusministers Roland Wöller) und einen Forumseintrag dazu schrieb, berichtete die dapd acht Tage später, 'Vroniplag' habe Wöller 'im Visier'. Dabei werden in dem Wiki nie Fälle im Forum dokumentiert – zumal in diesem Fall eine 'Dokumentationslage inexistent' war, wie KayH sagt."

Das bestätigt unsere Einschätzung zu der Thematik, die wir kurz nach Bekanntwerden der "Vorwürfe" aufgeschrieben hatten ("Roland Wöller/VroniPlag: Medienmeute sitzt Verleumdung gegen Kultusminister auf").

Der im Text zitierte VroniPlag-Mitstreiter KayH sagt in der "FAZ"-Geschichte zu der Medienberichterstattung:

"'Mit so einer Aktion wären wir vor ein paar Monaten von den Medien zerrissen worden', sagt KayH, 'jetzt, wo wir als seriös gelten, recherchiert niemand mehr nach.'"

Der Text der "FAZ" trägt den Titel: "Plagiate-Plattform Vroniplag: Ein Mann geht seinen Weg".

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen