Lesehinweis: Die neue DJV-Vorsitzende Ine Dippmann im Newsroom-Interview

Von 1 ,

Lesehinweis: Die Kollegen von Newsroom haben die noch frische sächsische DJV-Vorsitzende Ine Dippmann interviewt. In dem Interview geht es u.a. um die Bedeutung des Journalismus im Zeitalter des Internet, die Arbeitsbedingungen für Journalisten und die anstehenden Baustellen für die frisch gewählte DJV-Vorsitzende.

Auf die Frage, welche Themen sie als nächstes bearbeiten will, antwortet Dippmann:

"Natürlich steht aktuell das Urheberrecht im Fokus. Eine andere Baustelle sind die Vergütungsregelungen für freie Printjournalisten. Wir haben sie erkämpft, aber bislang werden sie noch viel zu selten angewendet. Im MDR, unserem größten Tarifpartner, haben wir die Verhandlungen zum verbesserten Tarifvertrag für freie Mitarbeiter abgeschlossen. In Kraft tritt der allerdings nur, wenn wir uns auch beim Bestandsschutz für freie Mitarbeiter, die nicht programmgestaltend arbeiten, einig werden. Da stehen wir ebenfalls kurz vorm Abschluss."

Das ganze Newsroom-Interview trägt den Titel: "Neue DJV-Chefin: "Internet spornt zu noch mehr Genauigkeit an".

1 Kommentar
  • stefanolix
    Juni 13, 2012

    Überschrift: »Internet spornt zu noch mehr Genauigkeit an«. Darauf bin ich mal gespannt.

    Man müsste mit der sächsischen DJV-Chefin ein Interview über die Artikel führen, die ich in letzter Zeit (ganz zart) kritisieren musste. Ich frage mich nämlich schon lange: Was sagt eigentlich der Berufsverband zu solchen Fehlleistungen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen