MDR Sachsen: trimediales Wochenende vom Sachsenring

Von 2 , ,

Ausriß von der MDR-Sachsen-Seite.

Sie tun es schon wieder! Der MDR Sachsen hat erneut ein trimediales Experiment gestartet. Während des derzeit laufenden Wochenendes (6.-8.7.2012) senden und internetzen die sächsischen MDRler fleißigst live vom Ankerberg am Sachsenring. Dort läuft an diesem Wochenende der Motorrad Grand Prix Deutschland 2012.

Das fällt uns - na klar - zuerst im Netz auf: Auf der Facebook-Seite des MDR tauchen bereits seit Donnerstag allerlei Fotos, Links und Hinweise auf, die auf die Berichterstattung von vor Ort hinweisen. Und auf der MDR-Sachsen-Internetseite findet sich eine Unterseite, auf der allerlei Themen rund um das Groß-Event gebündelt sind. Die sächsische MDR-Online-Truppe ist offenbar mit mindestens vier Personen vor Ort (drei davon etwa im Wetterbericht zu sehen).

Ankündigung auf der MDR-Facebook-Seite vom 5.7.2012.

Die (Online-)Berichterstattung dreht sich aber nicht nur um die Ereignisse auf der Rennstrecke, sondern beschäftigt sich auch viel mit den Campern vom Ankerberg und dem Drumherum und der Historie der gesamten Veranstaltung. Entsprechend sind Bildgalerien und Hintergrundstücke etwa zu den anderen MDR-Produktionen zu finden.

Radio und Fernsehen sind ebenfalls vor Ort: MDR 1 Radio Sachsen sendet laut MDR-Seite eine tägliche Live-Sendung über 3 Stunden; am Samstagnachmittag war außerdem das Live-TV-Format "Vor Ort um vier", na?, richtig: vor Ort.

Woran es noch etwas hapert, ist die Resonanz im Netz: Im eigens eingerichteten MDR-Blog "Am Sachsenring" ist bislang (Stand: 7.7.2012, 23.50 Uhr) kein einziger Kommentar aufgelaufen. Auch der Live-Chat am Samstagnachmittag (ab 14 Uhr), zu dem eine ganze Reihe von Gästen geladen waren, hätte gut noch den einen oder anderen Mit-Chatter brauchen können. In der Zeit zwischen 17.30 und 18 Uhr, als wir mal vorbeigeschaut haben, chatteten ganze 8 Personen, aktiv eigentlich nur 3.

Vielleicht kommt ja im Laufe des Sonntags noch was dazu.

Zur Übersicht: www.mdr.de/sachsen/sachsenring/sachsenring310.html.

2 Kommentare
  • Thomas
    Juli 8, 2012

    Ich glaube, dass da auch nicht mehr Nutzer dazu kommen werden. Zum einen interessiert der Sachsenring sicher nur eine gewisse Anzahl von Personen, die meisten sind sicher selbst direkt vor Ort oder schauen sich das Rennen am TV an.

    Wenn man sich das Chat-Protokoll anschaut, könnte man fast meinen, dass wohl mehr Gäste vom MDR anwesend waren, als Nutzer :)

  • marita heller ( 53 jahr )
    Juli 9, 2012

    wir waren auch da!!! auf dem ankerberg. es war die reinste hölle. wir waren mit unseren wohnmobiel da. als wir angekommen sind am freitag nachmittag mußten wir eine stunde warten damit wir auf den campingplatz konnten dabei haben wir uns das erste mal schon festgefahen aber uns wurde kostenlos geholfen drauf zukommen. gut das wetter was nicht gerade das beste. aber die veranstaltung ist ja auch nicht das erstmal. wir kommen nun auch schon 5 jahre hintereinander zu der veranstalltung. das runterkommen war das schlimmst. nun waren wir uns allein überlassen. es gab nur schulter zucken. wenn man mir gesagt hätte ihr mußt alleine zusehen wieder runter zukommen wären wir nie, aber wiklich nie auf diesen platz gefahren. wir mußten dann einen träkerfahrer 50,00 € bezahlen der uns wieder dort runter zieht. das finden wir sehr ausverschämt. erst sind die preise auch angestiegen. und dann noch das zum schluß wir haben die schnautze vom sachsenring voll. die karten die wir hatten haben auch ein kleines vermögen gekostet wir hatte 2 sitzkarten auf der tiebühne t4 vom freitag bis sonntag. uns war alles verganngen und sind auch am sonntag nachdem uns der traktor uns raus hatte, daß war um 10. 30 uhr auch nicht mehr zum rennen gegangen. wir waren dreckig wie die schweine und wo sollten wir uns dann hinstellen im ort mit einen wohnanhänger und pkw und wo sollten wir uns waschen. und zum schluß noch eins. in der nacht wurde unser strohmaggregat geklaut wir hatten es uns extra dafür gegauft.das fanden wir war das letzte ich dacht wenn wir da oben auf den ankerberg sind sind wir eine große familie da haben ich mich wohl geirrt. hoffendlich war das nicht soviel
    will hoffen das der kommentar auch an die richtigen kommt.

    marita

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen