MDR entlässt KiKA-Programmgeschäftsführer Steffen Kottkamp

Von 2 , Permalink

Deutlicher Schritt: Der MDR hat mit sofortiger Wirkung den KiKa-Programmgeschäftsführer entlassen.

In der offizielle Pressemitteilung des MDR heißt es zu dem Vorgang:

"Das teilte MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille nach einer Sitzung des MDR-Verwaltungsrates hierzu mit. Der Kinderkanal wird von ARD und ZDF gemeinsam getragen, der MDR ist die federführende Rundfunkanstalt.

Bereits kurz vor Weihnachten 2012 hatte die Staatsanwaltschaft Erfurt den MDR über die Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens gegen den KiKA-Programmgeschäftsführer informiert. Er wurde daraufhin im gegenseitigen Einvernehmen beurlaubt. Mitte Februar 2013 wurde dem MDR schließlich die beantragte Akteneinsicht gewährt. Die auf dieser Grundlage angestellten eigenen Ermittlungen des MDR konzentrierten sich auf monatliche Bargeld-Flüsse in den Jahren 2009 und 2010 zwischen dem ehemaligen und mittlerweile zu einer Haftstrafe verurteilten Herstellungsleiter des KiKA und einem Mitarbeiter. Nach dem Stand der Ermittlungen stammte das Bargeld aus überhöhten Rechnungen, die eine externe Firma an den KiKA gestellt hatte. Der Programmgeschäftsführer bestreitet seine Beteiligung an diesen Vorgängen.

Die arbeitsrechtliche Bewertung der Vorgänge führte jetzt zur sofortigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit dem Programmgeschäftsführer."

Turi2 weiß zu berichten, dass Kottkamp sich öffentlich gegen die Vorwürfe wehrt. Wörtlich heißt es bei turi2.de:

"In einem offenen Brief an Wille bezeichnet sich Kottkamp, der seit Dezember wegen eines laufenden Ermittlungsverfahrens beurlaubt war, als "Bauernopfer". Doch der "Sumpf" beim Kika habe 'schon lange vor meiner Amtszeit" bestanden."

Titel der turi2-Meldung: "heute2: MDR feuert Kika-Programmchef Kottkamp".

2 Kommentare
  • Es wäre...
    März 15, 2013

    ...ja mal sehr interessant, den Brief von Kottkamp an die Intendanz zu lesen. Hat den wer?
    Turi scheint ihn zu kennen aber nicht zu haben. Kottkamp - so war etwa bei Meedia zu lesen - soll ja drohen, über ihm bekannt gewordene Anrüchigkeiten beim MDR auszupacken. Das wäre ja mal was.http://meedia.de/fernsehen/mdr-feuert-kika-programmgeschaeftsfuehrer/2013/03/14.html

  • Felix
    März 18, 2013

    Ja -wäre an der Zeit! und im Grunde fragt man sich warum , wenn sich denn ein solcher Skandal über Jahre zurückverfolgen lässt, eine Personalie wie Beckmann relativ unangetastet bleibt und Fr. Wille die während dessen als "Oberjustiziarin" fungierte sich plötzlich als ermittelnde Speerspitze profiliert. Zumal der KIKA wenn mich nicht alles täuscht unter Federführung des MDR läuft. Im Grunde bedarf es mit Blick auf die Öffentlich Rechtlichen und den Umgang mit unseren Rundfunkgebühren scheinbar einer unabhängige Beaufsichtigungsinstanz. Bin jedenfalls gespannt was Kotkamp auspackt falls sie ihn nicht vorher zum NDR Intendanten befördern.;)

    Hier noch ein Artikel:
    http://www.mz-buergerreporter.de/halle-saale/lokales/korruptionssumpf-beim-mdr-entlassener-kika-chef-kottkamp-will-auspacken-d5033.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen