Funkturm: Spielen wir eine Runde Bingo?

Von 1 , , , ,

Bingo-2
Wollen wir die Flurfunk-Leser – unsere "Community" – an der Entstehung von "Funkturm" beteiligen?

"NEIN!" schreit die eine Hälfte der Redaktion. "DOCH!" der Chef. Na, wer setzt sich hier durch? ;-)

Im Ernst, wir haben das lange diskutiert: Es ist ja nun mal so, dass Sie, werte Leserschaft, ausgesprochen sparsam mit Kommentaren hier im Blog sind – selbst, wenn wir direkt dazu aufrufen (zum Beispiel hier zu sehen). Nach wie vor erreichen uns Reaktionen auf unsere Berichterstattung überwiegend per E-Mail, Telefon oder im direkten Gespräch. Da macht es eigentlich wenig Sinn, hier im Blog öffentlich Ideen und Anregungen für das gedruckte Magazin einzusammeln.

Gleichzeitig besteht da auch noch die "Gefahr" des Ideen-Klaus (nein, nicht irgendein Klaus, hier ist der Genitiv von Klau gemeint - wie Diebstahl!). Um dem mal vorzubeugen: Wer sowas macht, wird angeprangert. Aber richtig. Öffentlich!

So, basta.

Denn: In einigen Punkten sind wir unbedingt auf Mithilfe angewiesen. Ist die Idee wirklich gut? Rund? Optimierbar? Sie können sich ja auch mündlich, telefonisch oder per Mail einbringen ;-) Außerdem hält soetwas ja vielleicht auch Ihr Interesse an unserem Magazin wach...

"Optimale Reichweite"?

Vorweg noch zum aktuellen Stand der Produktion: "Funkturm - das Medienmagazin für Sachsen" hat schon ziemlich Fahrt aufgenommen. Die Planungen für die großen Themenschwerpunkte laufen, erste Autoren-Aufträge sind raus. Die ersten Anzeigen sind auch schon eingebucht (das freut uns sehr!).

Dass es im Heft um den heimischen öffentlich-rechtlichen Rundfunk, wichtige Medienmenschen in Sachsen oder auch nicht weniger als die Zukunft der Branche im Freistaat gehen wird, war ja schon auf unserer Ankündigungsseite zu lesen. Alles sehr ernste und relevante Themen.

Aber Funkturm soll auch unterhalten. Dabei benötigen wir Ihre Hilfe:

Wir planen ein Verkaufsbingo! Wir suchen Begriffe, Versprechen und... ähm... Phrasen, die Medienvertreter, Anzeigen- und Werbungsverkäufer üblicherweise in Kunden- und Verkaufsgesprächen fallen lassen. Wie preisen sie ihr eigenes Produkt an? Welche Formulierung darf auf keinem Fall fehlen?

"Optimale Reichweite", "kauffreudige Leserschaft", "hohe Kontaktrate" fallen uns da als erstes ein. Aber das geht noch besser, oder?

Die Idee könnte man übrigens auch übertragen oder ausweiten, etwa auf das Agenturengeschäft... Was meinen Sie?

Sie dürfen ruhig sehr ehrlich sein - teilen Sie als Verkäufer mit uns Ihre liebste Phrase, die Sie in jedem Gespräch fallen lassen! Nennen Sie uns den Spruch, den Sie als potentieller Kunde beim Erstgesprächen nicht mehr hören können! Einzelbegriffe sind ebenso erlaubt!

Schicken Sie uns Ihre Vorschläge, die Ihrer Meinung nach in unser Medien-Verkaufsbingo gehören, per Mail. Oder schreiben Sie uns bei Twitter. Oder hier oder bei Facebook in die Kommentare. Trauen Sie sich ruhig – wir freuen uns!

P.S.: Wer noch ein wenig Inspiration benötigt, kann ja mal hier beim Werbe-Meeting-Bingo schnuppern. Viele Grüße vom Ideen-Klaus! ;-)

1 Kommentar
  • Matthias
    September 14, 2014

    Wie wäre es mit:
    - Perfekte Zielgruppe
    - Interessierte Leserschaft
    - Hohes Haushaltsnettoeinkommen und Entscheidungsfreudig
    - Kaufkräftige Leserschaft

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen