Erfurt: Hetzjagd auf MDR-Journalisten

Von 0 , , , ,

Übergriff auf Journalisten: Wie der MDR in einer Pressemitteilung schreibt, gab es in Erfurt am frühen Montagabend einen Angriff auf ein Kamerateam des Mitteldeutschen Rundfunks. Das Team war unterwegs, um zum Thema "Angriffe auf Flüchtlingskinder" für die politischen Magazine Exakt und FAKT zu drehen.

Zitat aus der Pressemitteilung:

"Während der Dreharbeiten auf dem Platz der Völkerfreundschaft griff eine Gruppe alkoholisierter junger Männer zunächst den Kameramann an und wollte ihm die Kamera entreißen. Dann beleidigten sie einen MDR-Journalisten syrischer Herkunft rassistisch. Im weiteren Verlauf ging einer der Angreifer mit einem Gegenstand in der Hand auf den 32-jährigen los. Der Journalist wurde von zwei Angreifern mehrere hundert Meter gejagt, ehe er in einen Supermarkt flüchten konnte."

Laut Pressemitteilung gab es keine Verletzten und die Polizei war schnell vor Ort, um die Personalien aller Täter aufzunehmen.

Der Beitrag soll am 24.1. im ARD-Magazin "FAKT" (ab 21.45 Uhr) ausgestrahlt werden.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen