dpa übernimmt TNN und liefert künftig auch Video-Angebote

Das ist auch eine ostdeutsche Mediengeschichte: Die Deutsche Presse-Agentur dpa hat am Montag (11.5.2020) per Pressemitteilung verkündet, die TV-Videoagentur TeleNewsNetwork (TNN) zum 1.7.2020 zu übernehmen.

Für die Nachrichten-Agentur ist das ein großer Schritt: Sie steigt damit erstmals relevant und in Größenordnung in den Bereich Bewegtbild (also TV-Beiträge und Nachrichten) ein.

TNN-Gründer leitet künftig Unit

Die übernommene TNN wird zum Juli gemeinsam mit der dpa-Tochter RUFA vereint. Die neue Unit wird vom bisherigen TNN-Geschäftsführer und -Eigentümer Hendrick R. Hertel geleitet.

Über die TNN heißt es in der Pressemitteilung:

"Das Unternehmen produziert in Kooperation mit einem Netz aus TV-Videojournalisten und -Produzenten Nachrichtenvideos aus ganz Deutschland, die vor allem die thematischen Bereiche politische und wirtschaftliche Großlagen, Incidents (Kriminalität, Unfälle, Feuer), Gerichtsberichterstattung, Wetter, gesellschaftliche Ereignisse, Prominente sowie 'Skurriles und Bemerkenswertes' abdecken. Kunden sind alle öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Sender Deutschlands."

Sprich: TNN erstellt Fernsehbeiträge über Unfälle, Schwertransporte und andere relevante Ereignisse, die in der Folge in TV-Magazinen wie Brisant (Das Erste/MDR), Leute heute (ZDF) oder taff (ProSieben) zu sehen sind.

Vorläufer startete in Leipzig

Was vermutlich nicht so bekannt ist: Die Geschichte der TNN begann unter anderem in Leipzig.

Denn Hertel, selbst in der Nähe von Hamburg geboren, gründete 2002 die beiden TNN-Vorläufer-Unternehmen DieFernsehFabrik und die DNF Mediengesellschaft mit Standort Leipzig. Damals hatte er eine Ausschreibung des MDRs für Unterhaltungsangebote im Familienprogramm gewonnen.

Der MDR ist auch heute noch einer der großen Kunden der TNN.

Seit damals ist Leipzig neben Hamburg einer der zwei großen Standorte des Unternehmens. Allein in den drei mitteldeutschen Ländern arbeiten für das Unternehmen 12 Mitarbeiter.

Sitz: List-Haus in Leipzig

Am Standort im List-Haus in Leipzig ist ein Magazin-Desk der TNN angesiedelt. Hier werden TV-Beiträge mit langfristiger Planung erstellt. Dazu kommt ein Netz von Landes-Korrespondenten in ganz Deutschland, die das aktuelle Tagesgeschäft bedienen.

Die Mitarbeiter werden nach der erfolgreichen Übernahme Schritt für Schritt Arbeitsverträge für die neue Unit bekommen und übernommen.

Die Verhandlungen zur Übernahme durch die dpa haben insgesamt rund viereinhalb Jahre gedauert. Schon 2015 hatten die beiden Unternehmen eine Kooperation im Bereich Video verkündet. Ziel für beide schon damals: Die Angebote für TV-Sender und Online-Portale auszubauen.

Unterstützen Sie uns mit einem Steady-Abo und ermöglichen so noch mehr Medienjournalismus aus Sachsen und Mitteldeutschland! Einfach auf das Banner klicken, danke!

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen