Steinmeier zu 30 Jahre MDR: “eine enorme Verantwortung in unserer Demokratie”

Am vergangenen Mittwoch (29.6.2022) feierte der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) sein 30jähriges Bestehen.

Im Rahmen eines Festaktes sprach auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Wir hatten vor Ort unter dem Hashtag #30JahreMDR einige Zitate aus Steinmeiers Rede getwittert.

Steinmeiers komplette Rede ist kurz nach der Veranstaltung auch auf der Webseite des Bundespräsidialamtes veröffentlicht worden.

Daraus drei Zitate:

"Ich sehe mit Sorge, wie sich in der Zeit der Pandemie der Ton in unseren Debatten weiter verschärft hat, unversöhnlicher geworden ist",

sagte Steinmeier mit Bezug auf Angriffe auf Journalistinnen und Journalisten. Und weiter:

"Bei Hass oder Gewalt aber ist die entscheidende Grenze überschritten. Wir müssen diese Grenze ziehen, und wir müssen diese Grenze verteidigen, auch mit der vollen Härte unseres Rechtsstaates. Angriffe auf Journalistinnen und Journalisten, auf Kameraleute und Fotografen sind keine Meinungsäußerung, sondern Straftaten. Wir müssen alles tun, damit Medienschaffende ihren Auftrag erfüllen und ihrer Arbeit ungehindert nachgehen können. Diese Angriffe gefährden die Pressefreiheit in unserem Land. Mehr noch: Sie höhlen unsere Demokratie aus, und das können, das dürfen und das werden wir nicht zulassen!"

Steinmeier hielt fest:

"Einem öffentlich-rechtlichen Sender wie dem MDR kommt eine enorme Verantwortung in unserer Demokratie zu – frei in der Berichterstattung und fest in der Verantwortung für die Werteordnung der Demokratie, genau das wollten damals die Westalliierten, die dieses Modell eines beitragsfinanzierten, staatlich unabhängigen Rundfunks erdachten: als Antwort auf die menschenverachtende staatlich gelenkte Propaganda der NS-Zeit, aber auch noch im Bewusstsein der zerstörerischen Macht nationalistischer Pressezaren in der Weimarer Republik."

Die komplette Rede des Bundespräsidenten ist hier zu finden.

Auch die Rede von MDR-Intendantin Karola Wille ist online - als Video. Hier kann man sie anschauen.

Der MDR hat den Festakt außerdem im späten Abendprogramm ausgestrahlt - hier findet sich die Sendung in voller Länge.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.