„Sächsische Zeitung“ jetzt offiziell mit Tablet-App für iPad und Android

Von 2 , , , , Permalink
Foto: Flurfunk Dresden

Foto: Flurfunk Dresden

Na endlich: Die "Sächsische Zeitung" hat heute (6.9.2013) eine eigene App für iPad und für Android-Tablets freigeschaltet. Am morgigen Sonnabend wird die App erstmals in der gedruckten Ausgabe beworben. "DNN" und "Freie Presse" sind schon länger mit Apps auf Tablets vertreten.

Die App der "Sächsischen Zeitung" unterscheidet sich deutlich von anderen Zeitungs-Apps wie etwa die des Wettbewerbers "DNN". Während die "DNN"-App eine bequeme Variante zum ePaper-Ausgabe lesen ist, werden die Inhalte der "Sächsischen Zeitung" seperat nach Ressorts digital aufbereitet. Die Möglichkeit, die ePaper-Ausgabe zu laden und zu lesen, besteht innerhalb der App trotzdem noch - wäre bei der Aufbereitung der Inhalte aber gar nicht mehr nötig gewesen.

Der große Vorteil der digitalen Aufbereitung ist in den FAQ unter www.abo-sz.de zu lesen:

"Dank der komfortablen Suchfunktion können alle Artikel schnell nach Themen und Stichworten durchsucht werden."

Screenshot von der SZ-iPad-AppUnd noch einen Vorsprung hat die App der "SZ" gegenüber dem Mitbewerber: Die Ausgabe der "Sächsischen Zeitung" wird bereits kurz nach Mitternacht aktualisiert.

Die Entwicklung und der Testbetrieb haben eine ganze Weile gedauert: Schon im Frühjahr diesen Jahres war eine Beta-Version im App-Store von Apple zu finden. Wie zu hören ist, ist die App mit Unterstützung kalifornischer Entwickler entstanden.

Die Inhalte werden technisch automatisch aus dem Content-Management-System des Zeitungshauses aufbereitet und nachträglich von Redakteuren vor Veröffentlichung noch kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert. Zum Start sind in der SZ-App-Ausgabe erst einmal nur die Inhalte des Dresdner Lokalteils zu finden.

Die App lässt sich kostenlos laden. Wer aber die Ausgabe lesen will, braucht einen E-Paper-Zugang (z.B. im Rahmen des Digital-Abos) oder ein eigenes Abo. Alternativ kann auch eine einzelne Ausgabe für 89 Cent oder ein Wochen-Abo oder Monats-Abo abgeschlossen werden.

Hier geht es zum Download der App der "Sächsischen Zeitung" im AppStore von Apple, Android-Nutzer finden die App im Google Play Store.

Mehr Informationen liefern auch die "Häufigen Fragen" unter www.abo-sz.de.

2 Kommentare
  • Äh
    September 6, 2013

    äh..es heißt doch aber tablet und nicht tablett..

  • owy
    September 6, 2013

    @äh Schon gesehen gehabt und korrigiert. Danke trotzdem für den Hinweis!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen