Audiohinweis: „Wir haben hier keinen Jammer-Club in Dresden“ – Interview mit Uwe Vetterick

Am heutigen Montag (29.9.2014) erhält die "Sächsische Zeitung" in einem Festakt die Urkunde zum Lokaljournalistenpreis 2013 der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Ausgezeichnet wird das Projekt Familienkompass.

Auf den Seiten der KAS sind eine kurze Begründung der Jury, eine Übersicht über die Preisträger (die bereits im Juni bekannt gegeben worden sind) und weiterführende Informationen zur Auszeichnung zu finden.

Dabei: ein Telefon-Interview mit "SZ"-Chefredakteur Uwe Vetterick. In dem achtminütigen Interview beantwortet er Fragen zum Familienkompass, zum Stellenwert der Auszeichnung sowie zur Zukunft der Zeitung. Titel: "Wir sind nicht mit Papier verheiratet, sondern mit gutem Journalismus".

Wörtlich sagt Vetterick auf die Frage zu sinkenden Auflagen und rückläufigen Anzeigenumsätzen (ab 4:26 Min):

"Ich glaube man darf das nicht schwarzweiß sehen – die gute Zeitung hier und die verdammten digitalen Geräte dort. Prinzipell muss man sagen, wir sind als Redaktion nicht mit Papier verheiratet, sondern mit gutem Journalismus. Der kann auf dem guten alten Papier stattfinden, der kann aber genauso gut, wenn es dort besser und handhabbarer und ja komfortabler ist, auf digitalen Geräten stattfinden."

Als Beispiel nennt Vetterick die hohe Rücklaufquote bei der Befragung zum Familienkompass über das Internetportal der Zeitung und die einfache technische Möglichkeit, die Fragebögen auszuwerten.

Und sagt weiter (ab 5:35 Min):

"Ich glaube, dass das Zusammenspiel von allen Medien uns helfen wird, mit den Herausforderungen fertig zu werden. Dazu müssen wir  als Redaktion (…) voller Freude und Enthusiasmus an diese Medien auch rangehen, diese aufnehmen, lernen, verstehen, begreifen, damit experimentieren, neue Sachen ausprobieren. Und dann kann im Konzert aus Zeitung, die noch die nächsten fünf bis sieben Jahre ganz klar unsere Arbeit in den Redaktionen und unser Verlagsgeschäft dominieren wird, aber im Konzert von allen, was ganz tolles und neues entstehen. Also ich bin… Wir haben hier keinen Jammer-Club in Dresden."

Das Interview mit Uwe Vetterick ist auf den Internetseiten der KAS zu finden und trägt den Titel: "Wir sind nicht mit Papier verheiratet, sondern mit gutem Journalismus".

 

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen