BILD-Bericht: Wolfgang Kenntemich „Lobbyist“ für RT Deutsch

Laut einem Bericht von BILD.de ist Wolfgang Kenntemich, 72, als Lobbyist für RT Deutsch aktiv. Wie die Zeitung mit Bezug auf ein Schreiben von Kenntemich berichtet, arbeite dieser derzeit daran, einen Beirat für "RT Deutsch" zusammenzustellen.

Hintergrund: Offenbar will der Deutschland-Ableger von Russia Today (RT) in Deutschland eine Sendelizenz beantragen. Bislang ist das Programm nur im Internet zu sehen.

Kenntemich war 20 Jahre lang Chefredakteur beim Mitteldeutschen Rundfunk MDR. 2011 ging er in Rente - seitdem ist er als Journalistik-Professor, Medienberater und Inhaber des "Instituts für Qualitätsjournalismus" mit Sitz in Leipzig aktiv (zum Institut hatten wir ihn im FLURFUNK-Podcast 13, November 2018, interviewt - hier nachhören).

Vor seiner Tätigkeit für den MDR war Kenntemich auch mal als Journalist für die BILD tätig.

RT Deutsch ist ein Ableger des von Russland finanzierten TV-Senders RT, den BILD als "Putins Propaganda-Maschine" bezeichnet. "In den USA wurde RT bereits als 'ausländischer Agent' eingestuft", schreibt BILD.

Bekannt geworden ist der Sender u.a. durch seine Berichterstattung über den "Fall Lisa", bei dem angeblich eine junge Russlanddeutsche von einem Flüchtling vergewaltigt worden sei. Der Fall entwickelte sich später zu einem Politikum und führte zu diplomatischen Verstimmungen zwischen Deutschland und Russland (mehr dazu und der Rolle der russischen Staatsmedien bei Wikipedia).

Hier geht es zum kompletten Beitrag von BILD.de: "Ex-MDR-Chef macht Werbung für russischen Sender".

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen