ida – Innovations- und Digitalagentur: MDR und ZDF gründen gemeinsame Tochter

MDR-Intendantin Karola Wille, Matthias Montag, designierter GF der ida und ZDF-Intendant Thomas Bellut (v.l.n.r.).

Heute (5.2.2020) ist in Leipzig im Rahmen eines Werkstattsgesprächs ein neues, gemeinsames Tochterunternehmen von MDR und ZDF Digital vorgestellt worden: ida - Innovations- und Digitalagentur.

Der MDR hält dabei 51 Prozent der Anteile, ZDF Digital (eine Tochter des ZDF) 49 Prozent (vgl. zur Gründung von ida auch FLURFUNK vom 3.2.2020: "Bericht von der 4. öffentlichen MDR-Rundfunkratssitzung, 3.2.2020").

In der Einladung zum Vorstellungstermin heißt es:

"Beide Medienhäuser wollen so Kompetenzen und Ressourcen effizient bündeln, um den Entwicklungsprozess neuer digitaler Angebote für ihre Nutzerinnen und Nutzer noch dynamischer voranzutreiben. Zum Portfolio der neuen Digital-Agentur gehören technische Services und Produkte wie auch digitales Storytelling, Dialog- und Innovationsmanagement."

Matthias Montag übernimmt Geschäftsführung

Geschäftsführer wird Matthias Montag, bislang Referent in der MDR Programmdirektion Leipzig und Mitglied im MDR Digitalboard.

Die MDR-Intendantin Karola Wille nannte in ihren einleitenden Worten die neue Tochter ein "Corporate StartUp" - also einen Innovationstreiber innerhalb der eigenen Unternehmensstrukturen. Als weiteres Ziel gab sie der neuen Agentur den Wunsch mit auf den Weg, Fachkräfte und Hochschulabsolventen zu binden.

Das besondere an der Gründung des Tochterunternehmens: Es muss mittelfristig Gewinn erwirtschaften und hat auch zum Ziel, Aufträge von außerhalb der Sendeanstalten zu akquirieren.

ZDF-Intendant Thomas Bellut berichtete, dass schon ZDF digital als Innovationstreiber eine große Zahl von Bewerbungen von Hochschulabsolventinnen und -absolventen bekommen würde; es klang durch, dass der Arbeitsstandort Leipzig (Hypzig) in diesem Segement sehr attraktiv sei (attraktiver als Mainz?).

Erfurt als zweiter Standort

Die ida wird voraussichtlich am 1.4.2020 die operative Tätigkeit aufnehmen. In der Startphase werden zunächst 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von einem Co-Working-Space in Leipzig aus wirken. Im Herbst 2020 soll dann der Standort Erfurt folgen.

Der designierte Geschäftsführer Matthias Montag nannte im Rahmen des Vorstellungstermins auf die Frage, was die ida nun in nächster Zeit genau tun werde, folgende Punkte: "Konsequent Impulse in die Häuser MDR und ZDF senden", "die Reporter-App des ZDF in den MDR bringen", "die Nutzerforschung intensivieren" und die "Chance der Beratung und des Know-How-Transfers ausbauen".

Auch MDR aktuell berichtet über die Neugründung: "MDR und ZDF Digital gründen gemeinsame Innovationsagentur".

Transparenzhinweis: Ich bin seit Anfang Januar als Berater und Autor bei MDR MEDIEN360G tätig.

1 Kommentar
  • Ronald Jentsch
    Februar 8, 2020

    ida
    Das kommt 20 Jahre zu spät. Und aufgrund des Regulierungs- und Datenschutzirrsinns in Dtld
    wird das sowieso nicht funktionieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen