Lesehinweis: DJV Sachsen über die Gehälter beim DD+V („Sächsische Zeitung“)

Von 0 , , ,

Der heute zum Lesen empfohlene Eintrag im Blog des DJV Sachsen ist schon ein paar Tage älter, aber immer noch aktuell. Demnach gab es im November und im Januar ein von den Gewerkschaften ver.di und DJV organisiertes Treffen, um über die Tarifsituation im Dresdner Druck- und Verlagshaus (DD+V) zu sprechen.

Zitat:

"Bei Neueinstellungen wird die einstige Tarifbindung völlig ignoriert. Viele Kolleginnen und Kollegen beziehen Einkommen, die weit unterhalb der bestehenden Tarife liegen und sich den Mindestvergütungen nähern. Gehaltssteigerungen oder ein Inflationsausgleich findet seit Jahren nicht statt. Von den ohnehin nur mäßigen lineraren Gehaltssteigerungen im Medienbereich sind die nichttarifgebunden Mitarbeiter eines der größten Zeitungs- und Verlagshäuser in Sachsen seit einem jahzehnt ausgeschlossen."

Wäre die Bezahlungssituation von Journalisten und anderen Verlagsbeschäftigten nicht mal ein spannendes Thema für das neue Blog aus dem Haus der Presse mit dem Titel journalist-werden.de?

Das zum Lesen empfohlene Blog-Posting im DJV-Blog trägt den Titel: "Wie weiter beim DD+V?"

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen