„Aus privaten Gründen“: Verwaltungsdirektorin Astrid Göbel verlässt MDR vorzeitig

Die neue MDR-Verwaltungsdirektorin Astrid Göbel, Foto: MDR/Andreas Lander

Die neue MDR-Verwaltungsdirektorin Astrid Göbel, Foto: MDR/Andreas Lander

MDR-Verwaltungsdirektorin Astrid Göbel verlässt den MDR zum 31.7.2015. In einer internen Mitteilung heißt es, sie habe aus privaten Gründen - "eine schwere Erkrankung innerhalb ihrer Familie im Raum Stuttgart" - um die vorzeitige Auflösung ihres Vertrages gebeten.

In einer Mitteilung des MDR ist zu lesen:

"Intendantin Karola Wille erklärte hierzu, dass sie Respekt und Verständnis für die Entscheidung der Direktorin habe. In den dreieinhalb Jahren ihrer Amtszeit habe Astrid Göbel viele wichtige Weichenstellungen vorgenommen und administrative Abläufe innerhalb des MDR in Richtung einer modernen Dienstleistungsorganisation verändert. Dafür stehe unter anderem die Etablierung revisionssicherer Strukturen, die Sicherung einer zukunftsfesten Altersversorgung oder die Einführung des zentralen Rechnungseingangs."

Göbel hatte die Aufgabe am 1.2.2012 übernommen (vgl. Flurfunk Dresden vom 5.12.2011: "MDR: Astrid Göbel neue Verwaltungsdirektorin, Jens-Ole Schröder neuer Juristischer Direktor"). Ihr Vertrag hatte eine Laufzeit von fünf Jahren, also bis Anfang 2017.

Laut Mitteilung des MDR wird ab 1.8.2015 Ralf Ludwig, Leiter der Hauptabteilung Finanzen, Göbels Aufgaben kommissarisch übernehmen.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen