MDR-Programmdirektorin Katja Wildermuth wird BR-Intendantin

Der MDR braucht eine neue Programmdirektorin in Halle: Katja Wildermuth wird zum 1.2.2021 die Position der Intendantin des Bayerischen Rundfunks (BR) übernehmen (vgl. br.de vom 22.10.2020) . Bislang wirkt Wildermuth als Programmdirektorin des MDR in Halle (Biografie auf mdr.de hier).

Wildermuth (55) bekam bei der Wahl gestern im BR-Rundfunkrat in geheimer Wahl 38 von 48 Stimmen. Sie ist für fünf Jahre gewählt und folgt in der Position auf Ulrich Wilhelm, der nach zehn Jahren nicht für eine dritte Amtszeit zur Verfügung stand.

Erst seit 2019 wieder beim MDR

Wildermuth war erst im Frühjahr 2019 Programmdirektorin in Halle geworden (vgl. FLURFUNK vom 2.12.2018: "MDR: Katja Wildermuth wird neue Programmdirektorin in Halle"). Zuvor arbeitete sie für den Norddeutschen Rundfunk (NDR), wo sie seit 2016 als Kulturchefin tätig war.

Davor war sie bereits beim MDR: Nach ihrem Studium und dem Staatsexamen hatte die gebürtige Berlinerin zunächst als Dozentin am Institut für Alte Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München gearbeitet und auch promoviert. 1994 ging sie zum MDR - zunächst als Autorin, arbeitete von dort aber auch für Magazinsendungen im ARD-Gemeinschaftsprogramm DAS ERSTE. Später arbeitete sie als Redakteurin für das Zeitgeschehen. 2004 wurde sie Leiterin der MDR-Redaktion Geschichte und Gesellschaft, bevor sie Ende 2016 als Kulturchefin zum Norddeutschen Rundfunk wechselte.

Auf den Seiten des MDR ist das Aufgabengebiet der Programmdirektion Halle beschrieben:

"Die Programmdirektion in Halle ist verantwortlich für die Radioprogramme MDR KULTUR, MDR SPUTNIK, MDR JUMP sowie MDR KLASSIK und MDR TWEENS und deren crossmediale Angebote. Zudem gehören zu ihrem Verantwortungsbereich die trimediale Hauptredaktion Kultur sowie die Jungen Angebote des MDR.

Hinzu kommen die Redaktionen MDR WISSEN, Natur und Entdeckungen, Religion und Gesellschaft sowie Geschichte und Dokumentationen inklusive der Verantwortung für die ARTE Koordination des MDR. Unter ihrem Dach sind auch die Zulieferungen aus diesen Bereichen für Das Erste und weitere Gemeinschaftsprogramme und FUNK angesiedelt. Die Programmdirektion entscheidet über die Entwicklung der Programme sowie deren Ausrichtung und Profilierung im Sinne des Programmauftrages.

In der Programmdirektion werden außerdem die Aktivitäten des MDR-Sinfonieorchesters, des MDR-Rundfunkchors des MDR-Kinderchors und des Jugend-Musik-Netzwerkes MDR-Clara sowie das Programm der MDR-Konzertsaison und des MDR-Musiksommers koordiniert."

Bereits im Sommer war der Programmdirektor Leipzig des MDR, Wolf-Dieter Jacobi, aus dem Amt geschieden (vgl. FLURFUNK vom 30.6.2020: "Wolf-Dieter Jacobi verlässt MDR").

Intendantin Karola Wille muss nun für beide Posten zeitnah dem Rundfunkrat Vorschläge für die Neubesetzungen machen.

Transparenzhinweis: Ich arbeite inzwischen selbst für den MDR im Projekt MEDIEN360G. 

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen