FLURFUNK-Podcast 63: Wie steht’s um die Medienkompetenz?

Von 2 , ,

Hier hören:

Den Podcast von EinfachTon und FLURFUNK dürfen Sie gern mit einem FLURFUNK-Steady-Abo unterstützen: Ab 2,49 Euro sind Sie dabei!

Hier entlang zu unserer Steady-Seite!

Inhalt zur Folge:

Die Forderung nach mehr Medienkompetenz taucht immer wieder auf. In der Politik, in den Medien selbst und auch bei uns im Podcast. Zuletzt war sie hier Thema, als die Schließung der SAEK-Standorte in Sachsen bekannt wurde. Doch was ist eigentlich Medienkompetenz? Wie wird sie an den Schulen und außerhalb gerade vermittelt? Wie sieht es in Deutschland und Sachsen in Sachen Medienkompetenz aus?

Wir haben uns in diese Folge zwei Expert*innen eingeladen, die es wissen müssen. Kristin Narr, Medienpädagogin, und Marcel Burghardt von Social Web mach Schule sind in der Praxis unterwegs, vermitteln Wissen rund um die Nutzung von Medien. Im Gespräch erklären sie, warum Medienkompetenz nicht nur die Benutzung von technischen Geräten oder Gefahrenabwehr bedeutet - sondern noch viel weiter gesehen werden muss. 

Shownotes

Medienkompetenz

Shownotes

Im FLURFUNK-Podcast beschäftigen sich Peter Stawowy und Lucas Görlach mit aktuellen Entwicklungen und Umbrüchen in der mitteldeutschen Medienwelt. Dazu sprechen sie auch mit Persönlichkeiten, Experten und Kritikern der Kommunikationsbranche.

Der FLURFUNK-Podcast ist eine gemeinsame Produktion von FLURFUNK, dem Medienblog, und EinfachTon.

JETZT wäre ein guter Zeitpunkt, das eigene Steady-Abo abzuschließen. Einfach auf das Banner klicken!

2 Kommentare
  • M. Lange
    Februar 11, 2021

    Oh jeh... Ungebrochener Redefluss der Protagonisten, die sich teilweise selbst das Wort übergeben... Für ein PR-Gespräch (was es ist) leider viel zu langweilig und mit einem journalistischen Gespräch (es werden kaum Fragen gestellt!!) hat das nichts zu tun.
    Schade. Das Thema hätte viel Potential gehabt für spannende Perspektiven und kritische Rückfragen. Leider völlig versemmelt...

  • T. Müller
    Februar 14, 2021

    Statement Kristin Narr: "Wir haben durch die SLM, ich möchte das ganz offen ansprechen, durch die SAEK-Strukturen, welche durch die SLM gefördert wurden, ne unfassbare Verzahnung/Vernetzungsstruktur gehabt, um einfach auch diese Breitenwirkung in dieses doch recht ländlich geprägte Land zu bringen"

    Später Frage an Kristin Narr: "Wie würdest Du außerschulische Medienkompetenzangebote aufbauen: Ich würde kleine Koordinierungs- und Verzahnungsstellen schaffen, die gut angedockt sind, gut verbunden sind mit festen Strukturen."

    Frage: Warum gleich nochmal wird die seit über 20 Jahren gewachsene Struktur von kleinen SAEK-Medienbildungszentren in ganz Sachsen ohne Geldnot gerade von der SLM gerade unwiederruflich zerstört?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen