Lesehinweis: Zum Verhältnis von Lokaljournalismus und PR

Von 0 , ,

Lesehinweis: Wolfgang Schweiger, Kommunikations-Professor an der TU Ilmenau und Betreiber des Instituts für Public Relations Dresden Ilmenau (IPRDI), regt sich in einem Blog-Eintrag über die Distanzlosigkeit eines Berichts in der "Sächsischen Zeitung" auf. Seinen Ärger ("heute muss es raus") verbindet er mit einigen hilfreichen Tipps an PR-Schaffende, wie man mit Lokaljournalisten umgehen sollte. Konkret geht es um ...

SWAI-Studie: Große Anfrage an Hamburger Senat

Von 0 , ,

Der Hamburger Senat erhält in dieser Woche Anfang nächster Woche eine "Große Anfrage" zu seinen Aktivitäten in den sozialen Medien. Grundlage dafür ist die SWAI-Studie des IPR.D.I im Auftrag von stawowy media. Die Studie hatte Anfang des Jahres erhoben, wie sich deutsche Landesregierungen im Social Web präsentieren und kam zu wenig erfreulichen Ergebnissen. Das Hauptproblem: ...

Lesehinweis: Zeitungsbericht über Thüringer Politiker bei Facebook

Ein Lesehinweis mit dezentem Eigenwerbungsanteil: Auf insuedthueringen.de, der Webseite der Tageszeitungen "Freies Wort" und "Südthüringer Zeitung", ist ein Bericht über die Aktivitäten von Landespolitikern des Freistaat Thüringen in sozialen Netzwerken wie Facebook erschienen. Für den Beitrag durfte ich, Peter Stawowy (owy), in meiner Funktion als Medienexperte und -berater einige O-Töne beisteuern. Zu Wort kommt außerdem der ...

SWAI-Benchmark 2011: Bund und Länder scheuen den Dialog im Social Web

Von 1 ,

Eine Meldung in eigener Sache: Im Auftrag von stawowy media hat das Institut für PR Dresden Ilmenau (IPR.D.I.) die Social-Media-Aktivitäten von deutschen Regierungen, also von Bund und Bundesländern, untersucht und bewertet. In der im März 2011 erstellten Vollerhebung sind sämtliche Social-Web-Auftritte von Regierungen, Ministern und Ministerien in Deutschland erfasst und codiert worden. Fazit der Studie: Die ...

Kurzfristiger Terminhinweis: Wie die Politik ins Internet kommt

Von 2 ,

Laut einer Studie des Instituts für Public Relations Dresden Ilmenau sind deutsche Politiker Facebook-Muffel und erhalten für ihre Kommunikationsunlust Schelte von der Internetgemeinde. Währenddessen wird auf Flurfunk Dresden schon diskutiert, ob der Twitter-Hashtag für den Dresdner Stadtrat besser #StaDDrat oder #SRDD heißen soll. Unter dem Titel: "Digitale Demokratie  - wenn die Politik ins Internet umzieht." lädt ...

Terminhinweis: Was bringen Facebook, Blogs, Twitter & Co.?

Von 2 , ,

Diese Frage beschäftigt viele Unternehmen und Organisationen. Doch die Unsicherheit durch die fehlende Erfahrung im Umgang mit sozialen Netzwerken ist groß. Deshalb lädt das Institut für Public Relations Dresden Ilmenau (IPR.D.I.) am 24.3.2011 zur Podiumsdiskussion, die sich mit den zentralen Fragen rund um Social Media befasst. Experten aus Praxis, Beratung und Forschung diskutieren über aktuelle Entwicklungen ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen