FLURFUNK-Podcast 11: Chemnitz, Sachsen und die Pressefreiheit. Gast: Ine Dippmann, DJV

Hier hören:

Den Podcast mit eigener Software hören: http://flurfunk.podigee.io/feed/mp3

Unterstützen Sie uns bei Steady!

Den gemeinsamen Podcast von EinfachTon und FLURFUNK kann man bei Steady unterstützen! Ab 2,49 Euro sind Sie dabei... Hier entlang zu unserer Steady-Seite!

Inhalte Folge 11:

Während unserer Podcast-Sommerpause ist ziemlich viel passiert im Freistaat Sachsen! Wir sprechen über Pressefreiheit, den Hut-Bürger, die Medienschelte des Ministerpräsidenten und das Thema Fake News. Gast im Studio ist die Journalistin Ine Dippmann, Vorsitzende des DJV Sachsen.

Pressefreiheit in Sachsen

Wir sind zurück aus unserer kurzen Sommerpause und müssen reden! Über Sachsen. Es ist einiges passiert in den letzten Wochen, etwa die Ereignisse um die Geschehnisse in Chemnitz mit offenen (und bisweilen sogar körperlichen) Übergriffen auf Journalistinnen und Journalisten bei Demonstrationen. Das bringt uns zu der Frage: Hat Sachsen ein Problem mit der Pressefreiheit? Für die Diskussion haben wir uns Verstärkung ins Studio geholt. Die Journalistin Ine Dippmann, Vorsitzende des Deutschen Journalisten Verbands Sachsen.

Medienschelte des Ministerpräsidenten

Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretzschmer hat sich zu den Ereignissen rund um Chemnitz geäußert und dabei in seiner Regierungserklärung einige Medien und deren Berichterstattung kritisiert. Welche Bedeutung hatte seine Medienschelte und inwieweit ist eine Medien-(selbst)-Kritik berechtigt?

Die “mediale Hinrichtung” des LKA-Maik

Wir wollen aber auch sprechen über die “mediale Hinrichtung” eines Ex-LKA-Mitarbeiters mit Deutschlandhut, der bundesweit durch seine “Frontalaufnahme”-Rufe am Rande einer Demonstration in Dresden Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat.

Fake News um Chemnitz

Fakten – so scheint es zumindest in letzter Zeit – werden immer unbeliebter. Geteilt wird in den sozialen Netzwerken oft nur noch das, was die eigene Meinung untermauert. Egal, ob es sich dabei um gesicherte Informationen handelt oder um reine Erfindung. Wie sinnvoll ist es, diesen falschen Informationen auf den Grund zu gehen und wie wichtig sind Faktenchecks? Ergibt das Demontieren von so genannten “Fake News” Sinn oder ist es “vergebene Liebesmüh’”? Auch darüber sprechen wir in dieser Folge.

Links zu Folge:

Pressefreiheit in Sachsen

Die “mediale Hinrichtung” des LKA-Maik

Fake News um Chemnitz

Medienschelte des Ministerpräsidenten

Worüber wir auch hätten sprechen können

Der FLURFUNK-Podcast bei Steady: steadyhq.com/de/flurfunk-podcast.

Im FLURFUNK-Podcast beschäftigen sich Peter Stawowy und Lucas Görlach mit aktuellen Entwicklungen und Umbrüchen in der mitteldeutschen Medienwelt. Dazu sprechen sie auch mit Persönlichkeiten, Experten und Kritikern der Kommunikationsbranche.

Der FLURFUNK-Podcast ist eine gemeinsame Produktion von Flurfunk, dem Medienblog, und EinfachTon.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen