Hausdurchsuchung bei Chemnitzer Verlag und Druck (u.a. „Freie Presse“)

Bereits am vergangenen Mittwoch hat das Bundeskartellamt die Chemnitzer Verlag und Druck GmbH und Co. KG, das Mutterhaus der "Freien Presse", durchsucht. Das bestätigt ein Sprecher des Kartellamts gegenüber Flurfunk Dresden. In einer kurzen Mitteilung teilt die Bundesbehörde auf Nachfrage mit: "Die Behörde geht dabei dem Verdacht nach, dass es zwischen Zeitungsverlagen zu einer verbotenen Gebietsaufteilung über ...

Zwickau und Freiberg: „Wochenspiegel“ wieder da

Von 10 , , , ,

Screenshot von Wochenspiegel-sachsen.de (Stand: 26.10.2014). Da geht's richtig zur Sache: Am vergangenen Freitag (24.10.2014) lag in Freiberg und Zwickau erstmals (wieder) der "Wochenspiegel" in den Briefkästen. Neuer Herausgeber: Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz, in dem auch der "BLICK" erscheint (gehört also zur "Freien Presse"). Laut Webseite bzw. Impressum – auf der Webseite sind die PDF-Ausgaben verlinkt – erscheint der "Wochenspiegel" immer Freitags, ...

Madsack: Björn Steigert wird neuer LVDG-Geschäftsführer

Von 1 , , , ,

Die "Leipziger Volkszeitung" bekommt erneut einen neuen Geschäftsführer: Björn Steigert übernimmt ab Mitte September 2014 die Geschäftsführung der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVDG). Mit der LVDG-Geschäftsführung ist Steigert künftig auch für den "LVZ"-Ableger "DNN" zuständig. Bei der LVDG folgt er auf Marc Zeimetz. Der wird laut Pressemitteilung des "LVZ"-Mutterhauses Madsack "spätestens zum Jahresende 2014 in die Konzerngeschäftsführung der ...

Lesehinweis: Flurfunk Dresden bei Spiegel Online zitiert

Lesehinweis mit Eigen-Werbe-Anteil: Spiegel Online hat gestern (16.7.2014) über den Mindestlohn berichtet und im Rahmen des Beitrages auch unsere Flurfunk-Dresden-Meldung zur Einstellung des "WochenSpiegel Sachsen" (vgl. Flurfunk Dresden vom 15.7.2014: "'WochenSpiegel Sachsen' wird eingestellt") zitiert und verlinkt. Der SPON-Bericht trägt den Titel: "Trotz Mindestlohn: 1,5 Millionen Geringverdiener könnten weniger als 8,50 Euro bekommen". Wörtlich ist da zu lesen: "Der Mindestlohn ...

Rückzug vom Wochenende: „WochenSpiegel Sachsen“ ohne Samstags-Ausgabe

Wochenspiegel-Ausriss vom 8.2.2014 Und noch eine Meldung aus dem Markt der kostenlosen Wochenzeitungen: Der "WochenSpiegel Sachsen" (erscheint in Teilen des Regierungsbezirks Chemnitz, gehört zur Weiss-Gruppe) hat sich vom Wochenende zurückgezogen und erscheint künftig nur noch mittwochs. In der "WochenSpiegel"-Ausgabe vom vergangenen Samstag (8.2.2014, hier als PDF) war auf Seite 1 unter der Überschrift "In eigener Sache" zu ...

DD+V verkauft WVD („Wochenspiegel Sachsen“) an „Freie Presse“ und Weiss-Gruppe

Screenshot von der WVD-Startseite. Eigentümerwechsel: Das Dresdner Drucks- und Verlagshaus DD+V (u.a. "Sächsische Zeitung" und "Morgenpost Sachsen") verkauft seine Anteile an der WVD Mediengruppe in Chemnitz an die Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG (Mutterhaus der "Freien Presse") und die Weiss-Gruppe. Zumindest liegt eine entsprechende Anmeldung beim Kartellamt und wartet dort auf Zustimmung. Die WVD-Mediengruppe ist das zweitgrößte Verlagshaus ...

DD+V-Mediengruppe: Denni Klein zum „Journalist des Jahres 2012“ gekürt

Von 9 , , , ,

Beim jährlichen Führungskräftetreffen der DD+V-Mediengruppe sind erneut die Auszeichnungen "Journalist des Jahres" und "Unternehmer des Jahres" vergeben worden. Die Auszeichnung für hervorragende journalistische Leistungen 2012 geht an Denni Klein, stellvertretender Leiter der Hauptausgabe Dresden der "Sächsischen Zeitung". Zitat aus der Begründung, die im Intranet der DD+V zu finden ist: "Seinen sehr persönlichen Brief an die Oberbürgermeisterin Helma ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen