4. Lokal-TV-Kongress, 24./25.9.2018, Potsdam

Von 2 , , , , Permalink

Terminankündigung: Am 24. und 25.9.2018 findet in Potsdam, im Resort Schwielowsee, der 4. Lokal-TV-Kongress statt. Dieses Jahr steht die Veranstaltung unter dem Titel: „Smartes Lokal-TV – Neue Wege der Vermarktung“. Organisiert wird das Event von den Landesmedienanstalten von Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin-Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Neben Vernetzung unter den Programmmachern, Veranstaltern, Vermarktern, Medienpolitikern und Regulierern soll es dieses ...

Lokal-TV-Kongress 2017: Lokales Fernsehen in der digitalen Mediengesellschaft

Kommende Woche startet der 3. Lokal-TV-Kongress in Potsdam. Am 27. und 28.9.2017 treffen sich Lokal-TV-Macher, Vermarkter, Partner, Medienpolitiker und andere Interessierte zum Austausch über Lokalfernsehen. Der Lokal-TV-Kongress ist eine gemeinsame Veranstaltung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV), der Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA), der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) sowie der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM). Das diesjährige Motto lautet: "Die (Medien-)Zukunft ist lokal!" Diskutiert werden soll, ...

Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland ausgeschrieben

Die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA), die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) vergeben auch 2017 wieder einen gemeinsamen Medienkompetenzpreis. Prämiert werden herausragende Projekte aus Mitteldeutschland, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen bewussten und kritischen Umgang mit Medien vermitteln. MDR-Intendantin Karola Wille ist in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Veranstalter zitiert: "Medienkompetenz an ...

Lokal-TV-Macher fordern runden Tisch zur lokalen Berichterstattung

Am 21. und 22.9.2016 fand zum zweiten Mal der Lokal-TV-Kongress in Potsdam statt (vgl. Flurfunk vom 16.9.2016). Dieses Jahr ging es laut Programmplanung vorrangig um "Inhalte und Programm" - wobei sich am Ende doch auch wieder intensiv um das Thema Finanzierung drehte. Ausrichter waren erneut die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV), die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA), ...

Jan Czemper: „Die Belange von Lokal-TV sind hörbarer geworden“

Am 21. und 22.9.2016 findet in Potsdam der zweite Lokal-TV-Kongress der fünf ostdeutschen Medienanstalten statt. Schwerpunktthemen 2016 sind Inhalt und Programm (hier geht's zum Programm der Veranstaltung). Nach der erfolgreichen Premiere 2015 haben sich die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern (MMV), Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA), die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) sowie die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) erneut zusammengefunden, um Lokal-TV-Macher, Vermarkter, Partner, Medienpolitiker und andere Interessierte ...

Liveblog zum Rundfunkpreis Mitteldeutschland – Fernsehen, Leipzig, 30.10.2015

Nachtrag: Zu einfacheren Aufindbarkeit haben wir nachträglich die Preisträger gefettet und unterstrichen. 20.38 Uhr: So, hier wird's jetzt gemütlich, es folgt der Empfang. Alle Preisträger sind noch mal auf die Bühne gebeten für ein Gruppenfoto (binden wir gleich ein). Wir wünschen einen schönen Abend - danke fürs Mitlesen! 20.33 Uhr: So, jetzt spielt noch mal die Band. 20.29 Uhr: ...

Falk Neubert fordert Abschaffung der Sächsischen Landesmedienanstalt SLM

Falk Neubert, medienpolitischer Sprecher der Linken im sächsischen Landtag, fordert die Abschaffung der Sächsischen Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und die Zusammenlegung mit den Landesmedienanstalten von Sachsen-Anhalt (MSA) und Thüringen (TLM). Hintergrund ist die von der sächsischen Regierungskoalition geplante Gesetzesänderung, um private Lokalfernsehsender finanziell unterstützen zu können (vgl. Flurfunk Dresden vom 23.4.2014: "Förderung ...

Medientreffpunkt Mitteldeutschland: Freistaat Sachsen gehört nicht mehr zu den Veranstaltern

Von 0 , , , , Permalink

Der Freistaat Sachsen hat seine Mitgliedschaft in der AG Medientreffpunkt Mitteldeutschland e.V. (MTM) beendet. Zum Jahresende 2012 ist der Freistaat - in der AG bislang immer durch die Sächsische Staatskanzlei vertreten - aus dem ausrichtenden Verein ausgetreten. Entsprechend weist die Veranstalterliste für den Medientreffpunkt Mitteldeutschland (6.-8.5.2013) auch nur noch 16 statt wie bisher 17 Mitglieder-Logos auf. Weiterhin im Verein ...

Medienlinks: Gibt es schon bald einen neuen MDR-Verwaltungsdirektor?

Von 0 , , , , Permalink

Der Präsident des Landesrechnungshofes von Sachsen-Anhalt, Ralf Seibicke (CDU), ist als neuer Verwaltungsdirektor beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) im Gespräch. "Ja, ich bin gefragt worden", bestätigte der 50-Jährige ges-tern der Volksstimme. "Im Moment überlege ich aber noch." Den Zeitpunkt für eine Entscheidung nannte der Diplom-Ökonom nicht - volksstimme.de Das Aufsichtsgremium des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) hat sich am ...

Medienlinks: Ausweitung der Ermittlungen bei Kika-Betrugsaffäre

Von 0 , , , , Permalink

Der MDR wird auch von der Renovierung des ARD-Vorabends profitieren. Nach schwachen Quoten bei Dating-Shows, Soaps und Quiz setzt das Erste auf neue Formate. So plant der MDR für die Zeit vor der "Tagesschau" eine komödiantische Krimiserie mit Drehbuchautor Michael Baier ("Um Himmels Willen", "Adelheid und ihre Mörder"). Der Arbeitstitel der Krimireihe lautet in Anlehnung ...

Medienlinks: Produzenten fordern mehr Transparenz nach Kika-Betrugsaffäre

Im "Tagesspiegel" hat sich MDR-Intendant Udo Reiter nach dem Millionen-Betrug beim Kika selbstkritisch gezeigt, gleichzeitig jedoch betont, dass trotz aller Vorkehrungen nach wie vor Platz für kreatives Handeln sein müsse - dwdl.de Der Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), Udo Reiter, hat dem Berliner "Tagesspiegel" am Sonntag ein bemerkenswert offenes Interview gegeben. In dem zeigt er sich ...

Medienlinks: Sächsisches Handwerk fürchtet Vervielfachung der Rundfunkgebühr

Von 0 , , , Permalink

Sächsisches Handwerk fürchtet Vervielfachung der Rundfunkgebühr: Eine Untersuchung der Handwerkskammer Dresden kommt zu dem Schluss, dass Betriebe im Schnitt künftig mehr als das Doppelte für Fernsehen und Radio bezahlen müssten, wenn das System zum Jahr 2013 wie vorgesehen geändert wird. Die Handwerker im Raum Leipzig gehen gar von einer Erhöhung um durchschnittlich 140 Prozent aus. ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen