Funke Medien Thüringen schließt Druckzentrum in Erfurt Ende 2021

Die Druckmaschinen sind zu alt, eine Erneuerung lohnt nicht mehr: Die Funke Medien Thüringen (bis vor kurzem noch Mediengruppe Thüringen, vgl. FLURFUNK vom 27.7.2020) schließt Ende kommenden Jahres (2021) ihr Druckzentrum in Erfurt. 270 Mitarbeitende betroffen Laut Medienberichten sind von der Schließung 270 Mitarbeitende betroffen - 100 Drucker und 170 Versandhilfskräfte. Für sie sollen sozialverträgliche Lösungen gefunden werden, ...

Umbenennung: Mediengruppe Thüringen wird zu Funke Medien Thüringen

Die Mediengruppe Thüringen als Mutterhaus von u.a. Thüringer Allgemeine (TA), Ostthüringer Zeitung (OZ) und Thüringische Landeszeitung (TLZ), wird umbenannt: Künftig heißt das Unternehmen Funke Medien Thüringen. Hintergrund ist die "behutsame Umfirmierung" durch das Mutterhaus Funke Mediengruppe in Essen – als "Teil einer neuen, einheitlichen Markenarchitektur, die das Medienhaus derzeit im Rahmen eines harmonischen Außenauftritts an all ...

Thüringer Tageszeitungen starten Podcast zur Landtagswahl

Und noch ein Podcast aus der Mediengruppe Thüringen: "Reden wir über Thüringen" heißt der politische Podcast, den die Zeitungen der Mediengruppe Thüringen (Thüringer Allgemeine, Ostthüringer Zeitung und Thüringische Landeszeitung) gestartet haben. Der Podcast soll zunächst wöchentlich erscheinen. Anlass ist die anstehende Landtagswahl in Thüringen am 27.10.2019. Zunächst werden in rund einstündigen Interviews die Spitzenkandidaten der Parteien befragt. ...

TA: „Tageszeitungen in Thüringen werden nicht eingestellt“

Von 0 , , , ,

"Tageszeitungen in Thüringen werden nicht eingestellt" - so lautet eine kurze Meldung auf der Internetseite der Thüringer Allgemeinen, die am Freitag (9.2.2019) veröffentlich worden ist. In der Meldung ist zu lesen: "Die Thüringer Allgemeine, die Ostthüringer Zeitung und die Thüringische Landeszeitung werden neben dem bereits jetzt von vielen Lesern genutzten E-Paper-Angebot weiter als Print-Titel erscheinen. Von einem ...

Print auf dem Rückzug: IVW-Auflagen 4/2018

Wie entwickelt sich eigentlich der Zeitungsmarkt in Mitteldeutschland?

Früher haben wir oft jede Quartals-Auswertung der IVW-Zahlen abgebildet – heute reicht es gerade noch einmal für die Auswertung des 4. Quartals (vgl. FLURFUNK vom 19.1.2018: „IVW-Auswertung IV/2017: Zeitungsauflagen weiter im Sinkflug“). Die hat die IVW wie gewohnt Mitte Januar veröffentlicht.

Thüringer Allgemeine: Jan Hollitzer folgt auf Johannes M. Fischer

Neuer Chef bei der Thüringer Allgemeine: Zum 1.11.2018 übernimmt Jan Hollitzer, 38, den Posten des Chefredakteurs. Er folgt auf Johannes M. Fischer, der die Zeitung in unbekannte Richtung verlässt. Hollitzer war bereits von 2009 bis 2015 bei der Thüringer Allgemeinen als Online-Chef tätig. Er kommt jetzt von der Ströer Newspublishing GmbH, wo er seit Oktober 2017 ...

IVW-Auswertung IV/2017: Zeitungsauflagen weiter im Sinkflug

Wie steht es eigentlich um die verkauften Zeitungsauflagen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen? Gestern (18.1.2018) hat die IVW die Auflagenzahlen für das vierte Quartal 2017 veröffentlicht. Es ist schon wieder eine kleine Ewigkeit her, dass wir uns die Auflagen der Regionalzeitungen in Sachsen näher angeschaut haben (vgl. FLURFUNK vom 24.1.2016) – diesesmal nehmen wir die Zeitungen ...

Vermisst: Sächsische Medien bei Blendle

Am 14.9.2015 ist der neue digitale Zeitungskiosk Blendle gestartet. Das Highlight: Bei Blendle kaufen Nutzer einzelne Artikel und bezahlen sie mit einem Klick. Das Tragische: der regionale Zeitungspart ist noch ziemlich überschaubar. Sächsische Medien fehlen bisher gänzlich. Das wird aber hoffentlich nicht lange so bleiben: Die zur Madsack Mediengruppe gehörende "Leipziger Volkszeitung" steht bereits in den Startlöchern und soll laut ...

Kritisiert ein Ministerpräsident einen Chefredakteur bei Facebook…

Das ist ein so besonderer Vorgang, der muss hier kurz dokumentiert werden: Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaat Thüringen, hat es gewagt, auf seinem Facebook-Profil den Chefredakteur der "Ostthüringer Zeitung" ("OTZ") Jörg Riebartsch zu kritisieren. Und bekommt jetzt im Blog des "Thüringer Allgemeine"-Chefredakteurs Paul-Josef Raue Gegenwind. Konkret geht es bei der Geschichte um einen gedruckten und online veröffentlichten Kommentar des "OTZ"-Chefredakteurs Riebartsch ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen