Recent Posts by owy

Lesehinweis: Wie Medien ein „Pegida reloaded“ vermeiden könnten

Lesehinweis: Simone Rafael, Chefredakteurin von Belltower News (einem Nachrichten-Angebot der Amadeu-Antonio-Stiftung), hat einen spannenden Kommentar über die Berichterstattung über "Hygiene"-Demos von "Corona-Rebellen" bis zum "Widerstand 2020" verfasst. Zitat: "Wenn wir kein 'Pegida reloaded'-Erlebnis wollen, sollten die Medien aufhören, Kameras und Mikros in die wütende Menge zu halten, und anfangen mit Analyse, Erklärungen und Lösungssuche." In ihrem Kommentar geht ...

FLURFUNK-Podcast 44: Verschwörungstheorien, Dynamo-Rant, Lokal-TV

Von 1 , , , ,

Verschwörungstheorien sind zwar nichts Neues. Jedoch scheint ihr Einfluss gerade im Zuge der voranschreitenden Corona-Krise zu wachsen. Etwas ungewöhnliches ist dieser Tage in Dresden passiert: Stadtsprecher Kai Schulz kritisierte die Berichterstattung regionaler Medien über die Quarantäne-Maßnahmen, die vom Gesundheitsamt der Stadt über die Fußball-Mannschaft von Dynamo Dresden verhängt worden waren. In der vergangenen Woche gab es unter den Lokal-TV-Macher*innen eine bemerkenswerte Personalie: Rene Falkner, bislang Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Regionalfernsehveranstalter in Sachsen (ARiS) und Vorstandsmitglied im Bundesverband Lokal-TV (BLTV), hat sich von beiden Ämtern zurückgezogen. Warum? Darüber sprechen wir im Podcast.

dpa übernimmt TNN und liefert künftig auch Video-Angebote

Das ist auch eine ostdeutsche Mediengeschichte: Die Deutsche Presse-Agentur dpa hat am Montag (11.5.2020) per Pressemitteilung verkündet, die TV-Videoagentur TeleNewsNetwork (TNN) zum 1.7.2020 zu übernehmen. Für die Nachrichten-Agentur ist das ein großer Schritt: Sie steigt damit erstmals relevant und in Größenordnung in den Bereich Bewegtbild (also TV-Beiträge und Nachrichten) ein. TNN-Gründer leitet künftig Unit Die übernommene TNN wird ...

„Kann Spuren von Ironie und Frustration enthalten“: Dresdens Stadtsprecher kritisiert Medien

Das gibt es nicht oft: Die Landeshauptstadt Dresden hat bei Facebook (hier nachzulesen) und Twitter (hier nachzulesen) eine heftige Medienschelte verbreitet. Der Text ist als Stellungnahme von Pressesprecher Kai Schulz gekennzeichnet. Hintergrund ist die Berichterstattung der lokalen Medien über die Quarantäne der kompletten Dynamo-Fußball-Mannschaft, die vom städtischen Gesundheitsamt verfügt worden ist. Schulz schreibt: "Nicht das Robert-Koch-Institut, die Wissenschaft oder ...

MDR Rundfunkrat: Nächste Sitzung voraussichtlich erst wieder im Juli

Corona hat auch Auswirkungen auf die Sitzungen des MDR-Rundfunkrats: Eigentlich sollte am heutigen Montag (11.5.2020) eine reguläre Sitzung stattfinden. Von dort hätten wir auch wieder berichtet (vgl. FLURFUNK vom 3.2.2020: "Bericht von der 4. öffentlichen MDR-Rundfunkratssitzung, 3.2.2020"). Allerdings wird das Gremium wohl erst wieder im Juli in real und live zusammentreten - abhängig davon, wie sich die Corona-Krise ...

BLTV und ARIS: Rene Falkner hat Ämter niedergelegt

Rene Falkner, bislang Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Regionalfernsehveranstalter in Sachsen (ARiS) und Vorstandsmitglied im Bundesverband Lokal-TV (BLTV), hat sich von beiden Ämtern zurückgezogen. In einer internen Rundmail vom 28.4.2020, die FLURFUNK vorliegt, erklärt er den Rücktritt von seinem Vorstandsposten im BLTV. Mit dem Schreiben kündigt Falkner, der die sächsische Lokal-TV-Szene seit Jahren im politischen Raum prägt, auch vorsorglich ...

Hilker: „Die Vielfalt ist nicht garantiert“

Lesehinweis: Das Online-Magazin Planet Interview hat ein ausführliches Interview mit Heiko Hilker über den MDR-Rundfunkrat veröffentlicht. Hilker selbst sitzt seit 1997 in dem Gremium und ist ausgewiesener Medienexperte. Er ist Gründer des Dresdner Instituts für Medien, Bildung und Beratung (DIMBB). Dem Interview vorangestellt sind Infos zur Zusammensetzung und Arbeitsweise des MDR-Rundfunkrats, die für sich schon spannend sind. ...

FLURFUNK-Podcast 43: Paukenschlag bei der SLM, Medien in der Krise, Mediennutzung

Von 0 , , , ,

Man kann es als Eklat bezeichnen, was da in der vergangenen Woche bei der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien an die Öffentlichkeit drang. Die bisherige Vorsitzende der Versammlung der SLM, Brundhild Fischer, hat ihren Rücktritt erklärt.

Private Medienunternehmen leiden unter der Krise, Mitarbeiter*innen von privaten Radios mussten schon Kurzarbeit antreten und auch bei den Anbietern von Lokalfernsehen sieht es alles andere als rosig aus. Wie wird die Politik in dieser Situation aktiv und welche Spielräume gibt es, mit den Medien durch die Krise zu gehen?

Und wie wirkt sich die Corona-Krise auf unseren Medienkonsum aus? Und welche Folgen könnte die Krise auf sie Produktion von Medien in der Zukunft haben?

Eklat in SLM: Brunhild Fischer gibt Versammlungs-Vorsitz ab

Von 0 , ,

Paukenschlag in der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM): Die bisherige Vorsitzende der Versammlung der SLM, Brundhild Fischer, hat ihren Rücktritt erklärt.

Auslöser ist ein Schreiben des SLM-Personalrats an Fischer. Das Schreiben ging in Kopie an alle Mitglieder der SLM-Versammlung, die Mitglieder des SLM-Medienrats sowie den stellvertretenden Geschäftsführer.

Nach FLURFUNK-Informationen haben sich nun die beiden Stellvertreter Fischers zunächst darauf verständigt, dass Dawid Statnik bis auf Weiteres die kommissarische Leitung der Versammlung übernimmt, bis eine Neuwahl organisiert werden kann.

FLURFUNK gratuliert: Elbmargarita – Dresdens Onlinemagazin für Kultur wird 10 Jahre alt!

Vor 10 Jahren, genauer: am 7.4.2010, startete Nicole Czerwinka das Projekt elbmargarita.de – Dresdens Onlinemagazin für Kultur.

Anlässlich des 10. Geburtstag haben wir Nicole zu ihren Erfahrungen mit dem eigenen Medium, Höhe- und Tiefpunkten der Berichterstattung sowie der Veränderung der kulturjournalistischen Landschaft in Dresden gefragt.

Corona-Krise: SLM übernimmt Verbreitungskosten für Lokal-TV

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) hat angekündigt, die Verbreitungskosten aller sächsischen Lokal-TV-Anbieter "mit einem aktuellen Bewegtbildangebot zur Krise" zu übernehmen. Das geht aus einer Pressemitteilung der SLM hervor. Das Angebot gilt rückwirkend zum 1.3. und zunächst bis Ende Juni. Sonderpreis über 100.000 Euro Außerdem lobt die SLM einen Sonderpreis für Lokal-Radio und -fernsehen mit ...

„Bitte um finanzielle Hilfe“: Privatradios schreiben Staatskanzleien

Die privaten Radioanbieter aus Mitteldeutschland haben sich mit einem offenen Brief an die Staatskanzleien gewendet. Hintergrund ist der einbrechende Werbemarkt angesichts der Corona-Krise, der die Finanzierung der Radiostationen gefährdet. Entsprechend ist das Schreiben überschrieben mit: "Zur aktuellen Situation im privaten Radio; dringende Bitte um finanzielle Hilfe". Absender des Schreibens ist der Verband Mitteldeutscher Privatradios e.V. (VMPR). In den ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen