Das Buch „Medien in Sachsen“ in der Dresdner „BILD“

Von 0 , ,

Na, was war da in der "BILD Dresden" am Samstag zu sehen?! Wer noch Keines hat: Das Buch "Medien in Sachsen" von Peter Stawowy (owy) kann man kostenlos bei der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLPB) bestellen - sofern man in Sachsen wohnt. Oder aber sich dort abholen. Zum Online-Bestellvorgang bitte hier entlang. Danke für die Werbung, werte ...

Medienberichte: Rechnungshöfe kritisieren MDR-Landesfunkhäuser – Sachsenspiegel-Minute kostet 730 Euro

Von 2 , ,

Die Produktion einer Minute im MDR-Sachsenspiegel kostet 730 Euro. Damit ist das Magazin im Vergleich zu den anderen MDR-Regionalmagazinen des MDR in Thüringen und Sachsen-Anhalt das teuerste, hier fallen jeweils nur 609 Euro (Thüringen) bzw. 519 Euro pro Sendeminute an. So laß sich zumindest auf die Schnelle eine Ad-hoc-Meldung in der vergangenen Woche, die auf ...

Anmerkungen zum dpa-Text: „Sachsen Städte erobern soziale Netzwerke“

Von 1 , ,

"Sachsen Städte erobern soziale Netzwerke" - eine längere dpa-Geschichte mit diesem Titel hat es gestern (21.2.2011) (Korrektur:) am Wochenende 19./20.2.2011 in diverse sächsische Medien geschafft. Unter anderem übernahmen DNN-Online ("Sachsens Städte erobern soziale Netzwerke"), SZ-Online ("Sachsens Städte locken junge Leute per Twitter") sowie BILD-Online (allerdings nur als Kurzmeldung: "Sachsens Städte erobern soziale Netzwerke") den Text ...

Kommentar zum 19. Februar 2011: Echtzeit? Beim MDR ein Fremdwort.

Von 11 , , , ,

Von Peter Stawowy Dieses Jahr bekommt der MDR einen neuen Chefredakteur. Einen trimedialen, heißt es, der für alle drei Mediengattung zuständig sein soll. Der Mann hat viel zu tun. Denn das, was der MDR zum 19.2.2011 bei der Berichterstattung über die Demonstrationen in Dresden abgeliefert hat, zeigt deutlich, dass man die Veränderungen im Journalismus durch das ...

Medien zum #19Februar: Übersicht über die lokale Medienberichterstattung

"Eine Stadt im Ausnahmezustand" - treffender kann man Dresden gestern (19.2.2011) wohl nicht beschreiben. Schon die Ankündigungen versprachen, dass es extrem spannend, vielleicht sogar gefährlich werden würde: Drei angemeldete Nazi-Veranstaltungen, zu denen zwischen 4.000 und 6.000 Rechtsextreme aus ganz Europa erwartet worden waren (am Ende waren es höchstens 1.500, verteilt über verschiedene Standorte), 20.000 Gegendemonstranten, ...

Dresdens Medien in sozialen Netzwerken: Coloradio bei Facebook an der Spitze

Vor einem halben Jahr titelten wir hier bei Flurfunk Dresden, die lokal ansässigen Medien seien in sozialen Netzwerken noch in den Kinderschuhen. Heute, sechs Monate später, stellen wir die Frage: Was hat sich seitdem verändert? Haben Print, Hörfunk und Co. den Sprung in die Oberstufe geschafft? Wer ist davon gesprintet und wer hinkt immer noch ...

Dresdens Medien in Sozialen Netzwerken: “noch in den Kinderschuhen”

Facebook, Twitter und Co. werden immer beliebter, viele Unternehmen und auch Medien präsentieren sich dort, sammeln Fans und Follower. Aber wie sieht es eigentlich mit den Dresdner Medien und ihren Social-Media-Aktivitäten aus? Wir haben uns einen Überblick verschafft (alle Zahlen vom: 25.8.2010). Die Dresdner Tageszeitungen "Sächsische Zeitung", "BILD Dresden" und die "Dresdner Neueste Nachrichten" sind sowohl ...

“BILD Dresden”: Fotogalerie der eigenen Redaktion in 3D

Von 0 , ,

Lustiger Nebeneffekt: Die "BILD Dresden"-Redaktion zeigt heute bei Facebook, wie die "Mopo" in 3D aussehen könnte. Zitat aus der Bildunterschrift: "BILD macht es möglich! Liebe Kollegen von der MoPo, so sähe Eure Zeitung in 3D aus..." Das Foto ist nur eines von einer ganzen Reihe von Bildern aus der "BILD-Dresden"-Redaktion, die heute (Samstag, 28.8.2010) in einer ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen