FLURFUNK-Podcast 14: Weniger BILD regional, Podcasts beim DLR, Sächsische.de, FemMit 2019

Hier hören: Unterstützen Sie uns bei Steady! Den gemeinsamen Podcast von EinfachTon und FLURFUNK kann man bei Steady unterstützen! Ab 2,49 Euro sind Sie dabei... Hier entlang zu unserer Steady-Seite! Inhalte Folge 14: Geht es zu Ende mit den gedruckten Zeitungen? Die Regionalausgabe der BILD in Dresden jedenfalls hat ihre Umfänge reduziert. Auf der anderen Seite prescht die Sächsische Zeitung ...

Sächsische.de: Ein Besuch im neuen Newsroom

Citylights und Littfass-Säulen verkünden es bereits: Am 23.11.2018 relauncht die Sächsische Zeitung ihren neuen Online-Auftritt – SZ-Online heißt dann Sächsische.de.

FLURFUNK hat die Einladung von Chefredakteur Uwe Vetterick angenommen und den Newsroom – derzeit noch Baustelle – vorab besichtigt.

Umstellung zum 23.11.2018: SZ-Online heißt künftig sächsische.de

Der Online-Relaunch der Sächsischen Zeitung steht an: Am 23.11.2018 soll der neue Newsroom im Pressehaus an der Ostraallee den Betrieb aufnehmen. Dort wird dann die neue digitale Strategie umgesetzt, ein Premium-Angebot zu liefern und Umsätze in erster Linie über Content zu erzielen (vgl. FLURFUNK vom 2.5.2018: "Neue Strategie: SZ-Online wird Premium-Angebot mit harter Paywall"). Auffälligste Änderung nach ...

FLURFUNK-Podcast 12: Lausitz-SZ, Krautreporter, Bautzen-Medien

Von 0 , , , , Permalink

Hier hören: Den Podcast mit eigener Software hören: http://flurfunk.podigee.io/feed/mp3 Unterstützen Sie uns bei Steady! Den gemeinsamen Podcast von EinfachTon und FLURFUNK kann man bei Steady unterstützen! Ab 2,49 Euro sind Sie dabei... Hier entlang zu unserer Steady-Seite! Inhalte Folge 12: Ein Bericht im NDR-Medienmagazin ZAPP erregt Aufsehen: ein Bautzener Bauunternehmer versucht, durch die Finanzierung von Medien, eine “Gegenöffentlichkeit” zu schaffen. ...

Neue Strategie: SZ-Online wird Premium-Angebot mit harter Paywall

Neue digitale Strategie im Haus der Sächsischen Zeitung: In einer Mitarbeiterversammlung haben Geschäftsführung und Chefredaktion vergangene Woche die neue Digital-Strategie für SZ-Online vorgestellt.

In Kurzform: Es wird langfristig eine harte Paywall geben. Man will zum Online-Premium-Angebot werden und die Einnahmen primär über Inhalte generieren – sprich: Werbung, die große Reichweiten erfordert, um lukrativ zu sein, rückt in den Hintergrund.

Auschwitz-„Genuss“ und irreführende tag24-Überschriften

Doppelter Lesehinweis: Gleich zwei sehr krasse Beispiele dafür, wie Medien nicht arbeiten sollten, sind in der vergangenen Woche in Sachsen zu sehen gewesen. tag24: Wenn das Clickbaiting den Mob bedient Erstes Beispiel: tag24 hat sich der neuen Kriminalitätstatistik für Leipzig angenommen. Doch die reißerischen Überschriften führen völlig in die Irre - während im Text selbst dann deutlich ...

„Die Stimmung im Land ist schlecht“ – SZ startet Serie „Tu was, Sachsen“

Von 0 , , , Permalink

Lesehinweis: Die Sächsische Zeitung hat in ihrer Samstagsausgabe die Serie "Tu was, Sachsen!" gestartet. Basis ist eine exklusive und repräsentative Studie zur Stimmung im Freistaat. Erster Satz im Samstags-Aufmacher zur Aktion: "Die Sachsen sind frustriert." Die Aussage basiert auf einer Umfrage des Leipziger Meinungsforschungsinstituts IM Field. 1.000 Sachsen sind in der Folge der Bundestagswahl im Herbst 2017 insgesamt ...

„Also die Fakten sind nicht korrekt.“

Von 0 , Permalink

Okay, während sich das ganze Land über die Wahlergebnisse echauffiert, setzt die geschätzte Heimatzeitung – genauer: ein Kommentar in der Heimatzeitung – einen unterhaltsamen Gegenpunkt. Wir ersparen uns das Lamento vom Qualitätsjournalismus und Wahrhaftigkeit und dokumentieren einfach nur. Folgende 3-Satz-Meldung mit dem Titel: "Hubschrauber rettet Wanderer" veröffentlichte SZ-Online am 23.9.2017: "Radebeul. Ein schwieriges Landemanöver ...

Wie der Tagesspiegel einmal einen Nazi als glaubwürdigen Kronzeugen präsentierte…

Ich komme bei der Bericherstattung über die Vorgänge im Landratsamt Bautzen gerade nicht mehr mit: Um zu belegen, dass der Vize-Landrat aus Bautzen angeblich viel länger mit einem Nazi gesprochen hat als er zugeben will, spricht der Tagesspiegel (Titel: "Im Landratsamt Bautzen gehen Neonazis ein und aus", Autor: Matthias Meisner) ausgerechnet mit: einem Nazi?!? Nicht missverstehen: Ich halte ...

SZ-Online: Interessanter Service zur Fastenzeit

Von 2 , , , Permalink

Es ist ja nicht so, dass unsere Facebook-Timeline sonst frei von Werbung ist - auch nicht von Werbung, die etwas schwerer als solche zu erkennen ist. Was uns in dieser Woche (28.2.2017) aber ins Auge sprang, hatten wir so aus dem Hause der Sächsischen Zeitung noch nicht gesehen. Oha, die Kollegen von SZ-Online widmen sich dem Luxusauto-Segment und ...

Sächsische Zeitung: SZ-Online-Relaunch später, App abgeschaltet

Sieht doch noch eine Weile so aus: SZ-Online.de Eigentlich sollte der Relaunch von SZ-Online, dem Online-Portal der Sächsischen Zeitung, zum 11.11.2016 erfolgen. Das wäre der 20. Geburtstag des Internetangebots gewesen (vgl. Wikipedia zu Sächsische Zeitung). Eigentlich. Denn wie aus dem Haus der Presse zu hören ist, ist der Termin verschoben. War vor einigen Wochen noch vom ersten Quartal ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen