Studie: Influencer/innen bedienen Geschlechter-Klischees

Junge Mädchen und Frauen vermitteln in neuen Medien häufig veraltete Stereotypen und Rollenbilder. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Weibliche (Selbst-)Inszenierung in sozialen Medien" der MaLisa Stiftung, die am 28.1.2019 in Berlin vorgestellt wurde.  Nachdem die Stiftung bereits 2017 eine Studie über die Geschlechterdarstellung in Film und Fernsehen erstellt hatte, folgt nun mit der Untersuchung der neuen Medien ...

FUNKTURM 9 ist da: Warum Social Media (k)eine Zukunft hat

Von 0 , , , ,

Haben Sie auch manchmal so ein ungutes Gefühl, wenn Sie sich bei Facebook oder Twitter anmelden? Oder leben Sie sogar schon abstinent? Unwohlsein und Bullshit Unsere aktuelle FUNKTURM-Ausgabe Nr . 9 befasst sich mit den sozialen Netzwerken und deren Zukunft. Denn das Unwohlsein wird größer: Private Tech-Konzerne haben massiven Einfluss auf gesellschaftliche Debatten. Algorithmen, also Computerprogramme, bestimmen darüber, welche ...

Martin Dulig: „Ich lese Zeitung nicht mehr, um Fakten zu bekommen.“

Achtung, Achtung, Eigenwerbung: Für die aktuelle FUNKTURM-Ausgabe (Nr. 4, 1/2017, erschienen am 21.3.2017) haben wir den sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig interviewt. Genauer: Wir sind mit Dulig eine Stunde durchs Internet gesurft. Herausgekommen ist ein spannendes Gespräch über die Digitalisierung Sachsens und der Politik. In unserem Interview vertritt Dulig etwa die Meinung, dass Politiker heute bei Facebook präsent sein müssten. Er hinterfragt allerdings auch, ob es sich ...

„Was Facebook tut, unterliegt überhaupt keiner demokratischen Kontrolle.“

Lesehinweis: Bei Deutschlandradio Kultur findet sich ein Interview mit Ulf Buermeyer, Verfassungsrechtler und Berliner Richter, in dem es u.a. um das Thema Hatespeech und die Durchsetzung Deutschen Rechts bei Facebook und in anderen sozialen Netzwerken geht. Buermeyer sagt in dem Interview unter anderem: "Was Facebook tut, unterliegt überhaupt keiner demokratischen Kontrolle. Das heißt also, meine Bedenken kommen da eher ...

Freistaat Sachsen: Facebook-Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern unerwünscht

Aussriss aus der Festlegung des Kultusministeriums Sachsen will den dienstlichen Kontakt von Lehrern und Schülern in sozialen Netzwerken wie Facebook untersagen. Das geht aus einer "Festlegung zur dienstlichen Nutzung von sozialen Netzwerken an Schulen" des sächsischen Kultusministeriums hervor, über die heute (6.6.2014) die "Freie Presse" berichtet. Die Zeitung bietet das Dokument auch zum Download an unter freiepresse.de/festlegung. Wörtlich ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen