Axel Kühn neuer LPK-Vorsitzender

Von 0

Sachsen, Landespressekonferenz - Einen neuen Vorstand hat die LPK Sachsen gewählt: Künftig führt Axel Kühn, MDR, den Verein als Vorsitzender. Zu Stellvertretern wurden Annette Binninger (Sächsische Zeitung), Annett Hofmann (MDR) und Tino Moritz (ddp) gewählt. Neuer Schatzmeister ist Gunnar Saft (Sächsische Zeitung) (Quelle: sz-online).

Bild senkt Anzeigenpreise

Von 0

Drastische Anzeigenpreis-Senkung bei BILD Dresden: Die Zeitung wirbt mit großen Eigenanzeigen dafür, dass künftig eine 1/1 Seite Werbung in der Dresden-Ausgabe nur noch 3.300 Euro und nicht mehr wie bislang 10.112 Euro kostet. Die halbe Seite sinkt von 5.069 Euro auf 2.300 Euro. Die Preissenkung betrifft noch weitere Formate. Hier geht’s zu den neuen Preisen ...

Lokalradios mit Hörerschwund

Von 0 , , , ,

Wenig Veränderung in den Hörgewohnheiten der Sachsen bringt die aktuelle Reichweitenuntersuchung (Media Analyse Radio 2008 I). Die Jugendwellen MDR-Jump und Energy legen jeweils um 41.000 bzw. 68.000 Hörer zu. Außer Energy büßten alle privaten Stationen Zuhörer ein. Am stärksten ist der Lokalsenderverbund inklusive Radio Dresden mit minus 57.000 Hörern betroffen. Stärkster Sender bleibt MDR 1 ...

Vorbrodt verlässt Hitradio RTL

Von 0

Klaus Vorbrodt, erst seit Januar 2007 Programmchef und Morgen-Moderator bei Hitradio RTL Sachsen, verlässt den Sender. Ab 15. März lehrt er als Dozent im Fachbereich Medien der Hochschule Mittweida. Bei Hitradio RTL Sachsen übernimmt erstmal Programmchef Uwe Schneider kommissarisch Vorbrodts Aufgaben (Quellen: kress.de, radioszene.de).

Urteil wegen NPD-Zeitung „Perplex“

Von 0 No tags

Die Verteilung der rechtsextremen Zeitschrift "Perplex" sei in zwei Fällen ein vorsätzlicher Verstoss gegen das Jugendschutzgesetz, so das Landgericht Aue. Es verurteilte einen 18-Jährigen zu einer Geldstrafe. Das Urteil ist aber noch nicht rechtsgültig, die NPD wolle den Jugendlichen bei der Berufung unterstützen, heißt es. In gleicher Sache haben Ermittler beim Landtag die Aufhebung der ...

SAX kostet 50 Cent mehr

Von 0

Das Stadtmagazin SAX hat seinen Verkaufspreis auf 1,80 Euro erhöht. Laut den eigenen Media-Daten betrug der Preis zuletzt 1,30 Euro - das bedeutet einen satten Aufschlag um 50 Cent. Die aktuelle Auflage des Titels liegt bei 7.215 verkauften Exemplaren (-4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Die Auflage des direkten Wettbewerbers Prinz Dresden (1,50 Euro) wird ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen