Medienlinks: MDR-Unterhaltungschef Udo Foht will Geld nicht privat genutzt haben

Von 0 , , , , Permalink

Gerade im Bereich der Unterhaltung, die bei Dritten Programmen neben regionalen Informationen eine wichtige, identitätsstiftende Rolle spielen soll, ist der MDR, will man vom Kulturradio Figaro und der Jugendwelle Sputnik vor ihrem Umbau absehen, kaum durch kritische Distanz aufgefallen - mz-web.de Politfilz und geschäftliche Sauereien, übelste Geldgeschichten und Stasi-Verwicklungen - das prägt die 20-jährige Geschichte des ...

Das „System Reiter“: Schuld sind immer die anderen – ein Kommentar

Von 1 , , Permalink

Gestern hat sich der scheidende MDR Intendant Udo Reiter in einem exklusiven Interview in der „Bild“ ("Warum gibt es beim MDR immer wieder Betrügereien?") zum Fall Foht zu Wort gemeldet. Jetzt, wo Reiter seinen Abschied vom MDR offiziell gemacht hat, scheint der Noch-Intendant plötzlich mit großer Begeisterung Interviews zu geben – bei der KI.KA-Affäre hielt er ...

Medienlinks spezial: Urteil im KI.KA-Prozess

Von 0 , Permalink

Gestern (5.7.2011) ist das Urteil gegen den ehemaligen KI.KA-Herstellungsleiter verkündet worden. Das DIMBB - Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung hat uns freundlicher Weise eine Übersicht über die Berichterstattung zur Verfügung gestellt. KIKA-Prozess im MDR-Bericht - mdr.de/thueringen Wegen Millionbetrugs zum Schaden des Kinderkanals KI.KA ist ein ehemaliger Herstellungsleiter des Senders vom Landgericht Erfurt zu fünf ...

Medienlinks: Gibt es schon bald einen neuen MDR-Verwaltungsdirektor?

Von 0 , , , , Permalink

Der Präsident des Landesrechnungshofes von Sachsen-Anhalt, Ralf Seibicke (CDU), ist als neuer Verwaltungsdirektor beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) im Gespräch. "Ja, ich bin gefragt worden", bestätigte der 50-Jährige ges-tern der Volksstimme. "Im Moment überlege ich aber noch." Den Zeitpunkt für eine Entscheidung nannte der Diplom-Ökonom nicht - volksstimme.de Das Aufsichtsgremium des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) hat sich am ...

Medienlinks: Grüne sehen beim MDR Ausbaubedarf bei der Programmvielfalt

Von 0 , , , , Permalink

Gerstenberg: Der MDR hat in Sachen Programmvielfalt großen Ausbaubedarf. Gesellschaftlicher Pluralismus in einem demokratischen System muss sich im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wiederfinden. Für uns Grüne ist die Ansprache aller Alters- und Personengruppen mit einem qualitativ hochwertigen Programm eine zen¬trale Aufgabe auch des MDR. Neben hochwertigen Radio- und Fernsehangeboten muss der MDR mit der media¬len Entwicklung mitziehen ...

Medienlinks: Machtkampf um Medienpolitik in Thüringen

Von 0 , , , , Permalink

Peter Zimmermann ist Regierungssprecher. Nur merkt man davon nicht viel. Die Ministerpräsidentin darf ihre Botschaft selbst formulieren, sofern sie eine hat. Zimmermann, der einstige Privatradio-Chef, ist lieber Staatssekretär. Hier kann er sich selbst multimedial darstellen und muss nicht andere mühselig bespiegeln. Nun zeigt man ihm die Grenzen auf. Unterstützen wird Zimmermann kaum jemand, er hat ...

KI.KA-Skandal: „taz“ veröffentlicht internen Revisionsbericht

Von 0 , , Permalink

Die "taz" hat den internen Revisionsbericht zum KI.KA-Skandal veröffentlicht. Der 86-seitige Bericht ist als PDF zum Download auf den Seiten von taz.de zu finden - an einzelnen Stellen sind Namen geschwärzt. In dem einordnenden Text von Steffen Grimberg (Titel: "Wie ein Krimi") heißt es: "Der Bericht erlaubt einen minutiösen Einblick in die Kontrollproblematik beim Kinderkanal, ...

Medienlinks: Presseschau zum Medientreffpunkt Mitteldeutschland

Johannes Beermann, Chef der Staatskanzlei Sachsen, bezeichnete am Mittwoch die Doppelübertragung als "skuril" und als "Ausdruck der Unordnung" und wies darauf hin, dass dies kein Einzelfall gewesen sei. Als Gebührenzahler falle es ihm schwer, derartige Entscheidungen zu akzeptieren. Beermann fordere eine besserer Abstimmung zwischen den Sendern - digitalfernsehen.de Die Titel der WAZ-Tochter Zeitungsgruppe Thüringen erscheinen ...

Medienlinks: Kika-Revisionsbericht spricht von „Kultur des Weggschauens“

"Kultur des Wegschauens": Ein geheimer Revisionsbericht legt nahe, dass die Kika-Affäre noch viel größer ist als gedacht. Doch wie heiß der Bericht auch gehandelt wird, in dem umfangreichen Druckwerk scheint immer noch nicht das volle Ausmaß der Affäre erfasst zu sein. MDR-Intendant Udo Reiter jedenfalls kündigte jetzt in einem Brief an die Gremien an, dass ...

Medienlinks: MDR-Intendant informiert Gremien über KI.KA-Betrug

Von 0 , , , , Permalink

MDR-Intendant Udo Reiter hat eine "rückhaltlose Aufklärung" des Betrugsskandals beim Kinderkanal von ARD und ZDF, Kika, angekündigt. Der Betrugsfall stelle auch das Vertrauen der Gebührenzahler auf die Probe - digitalfernsehen.de MDR-Intendant Udo Reiter hat eine rückhaltlose Aufklärung der Betrugsfälle beim gemeinsamen Kinderkanal von ARD und ZDF (KI.KA) angeordnet. Es gebe keinen anderen Weg, als die Ursachen ...

Medienlinks: Jana Hahn wird Programmchefin von MDR Info

Von 0 , , , , Permalink

Der ZDF-ARD-Gemeinschaftssender Ki.Ka hat seinem unter Betrugsverdacht stehenden Mitarbeiter zum 17. Dezember außerordentlich gekündigt. Zudem hat der Sender die Zahlungsberechtigungen verändert, die es dem Mitarbeiter ermöglicht hatten, insgesamt rund sieben Mio Euro zu veruntreuen - kress.de MDR: Hörfunkdirektor Johann Michael Möller gibt sein zusätzliches Amt als Programmchef von MDR Info rückwirkend zum 1. Dezember an Jana ...

Medienlinks: breites Medienecho auf Untreue-Verdacht beim KI.KA

Von 0 , Permalink

Kika: Der Herstellungsleiter hatte weitreichende Spielräume. Die auch für ihn geltende Beschaffungsordnung des MDR zu Lieferungen und Leistungen sieht vor, dass bis zu Kosten von 5000 Euro brutto der Abteilungsleiter, über 5000 Euro der zuständige Hauptabteilungsleiter und über 50 000 Euro der Direktor der Bedarfsstelle zuständig ist. Marco K. konnte bis 500.000 Euro entscheiden und ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen