Lügenblogger bei Lügenpresse: Flurfunk bei ZAPP

Von 13 , , , ,

Achtung, TV-Hinweis mit Eigenwerbung: Das NDR-Medienmagazin ZAPP hat sich mit dem "Lügenpresse"-Flugblatt beschäftigt, über das wir neulich berichtet haben (vgl. Flurfunk vom 16.9.2015: "Mit Lügen gegen 'Lügenpresse': Anonyme Postwurfsendung warnt vor 'SZ' und 'DNN'"). Dabei hat mich das ZAPP-Team zur Pegida-Demonstration am Montagabend gebeten und mit mir am Rande einige O-Töne aufgenommen. Die Athmosphäre, die dort herrscht, sobald die ...

„Wir stehen vor radikalen Änderungsprozessen“: SLM-Urgestein Thomas Mädler zu seinem Abschied in den Ruhestand

Die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) hat Thomas Mädler in den Ruhestand verabschiedet. Der 60-jährige SPD-Medienpolitiker hat die Entwicklung der SLM über mehr als zwei Jahrzehnte geprägt – zunächst als Mitglied der SLM-Versammlung, seit September 2000 als hauptamtlicher Leiter des Gremienbüros und seit 2001 auch als stellvertretender Geschäftsführer. Im Interview mit ...

Freistaat Sachsen: Lea Mock wird neue stellvertretende Regierungssprecherin

Von 0 , , , ,

Nachtrag 16.12.: Die Personalie ist inzwischen bestätigt, offizieller Arbeitsbeginn von Lea Mock ist der 1.1.2015. Ursprüngliche Meldung: In der morgigen Kabinettssitzung (Dienstag, 16.12.2014) dürfte eine derzeit noch fehlende Personalie für die neue sächsische Staatsregierung aus CDU und SPD beschlossen werden: (mehr …)

Lesehinweis: Was im Koalitionsvertrag zu Medien steht

Von 0 , , , ,

Lesehinweis: Andreas Szabo, auch bekannt als Twitterer @reDDakteur und Redakteur/CvD bei der BCS Broadcast Sachsen (Radio Dresden, Hitradio RTL), hat sich angeschaut, was im  Koalitionsvertrag (PDF) von CDU und SPD zum Thema Medien steht. Zitat aus seinem Blog-Beitrag: "Bekommt der Osten seinen eigenen neuen TV-Sender? Sinkt der Rundfunkbeitrag für Unternehmer? Und bekommt Sachsen ein eigenes Informationsfreiheitsgesetz? Die wichtigsten medienpolitischen Punkte aus dem sächsischen ...

Fans, Freunde, Follower: Sachsens Landtagsabgeordnete (MdL) in sozialen Netzwerken

Von 6 , , , ,

Ende des Monats wird der sächsische Landtag neu gewählt. Grund genug, endlich mal unsere schon vor sehr langer Zeit angefangene Tabelle: "Sachsens MdL in sozialen Netzwerken" (MdL: Mitglieder des Landtags) fertigzustellen – und auch zu veröffentlichen. Was man als Ergebnis vorweg nehmen kann: So eine richtig große Bedeutung hat Social-Media in der sächsischen Landespolitik offenbar nicht. Hatte ...

„Vor Erkrankungen ist keiner gefeit“: Brief der sächsischen Fraktionschefs an Politikjournalisten

Das dürfte ein ziemlich einmaliger Vorgang sein: Die Vorsitzenden der demokratischen Fraktionen im sächsischen Landtag (CDU, Linke, FDP, SPD und Grüne) haben einen gemeinsamen Brief an die sächsische Landespressekonferenz (LPK) verfasst. Hintergrund ist die Berichterstattung zweier Zeitungen über eine Landtagsabgeordnete, die seit geraumer Zeit nicht mehr im Landtag gesehen worden und offenbar erkrankt ist. Das Schreiben ...

Kleine Anfrage: Sächsische Staatskanzlei verweigert Definition von „Onlinejournalismus“

Was ist Onlinejournalismus? Die Sächsische Staatskanzlei hat nun auf eine erneute Anfrage des Landtagsabgeordneten Dirk Panter (SPD) reagiert - und weigert sich, eine entsprechende Definition vorzunehmen. Panters Frage war dieses Mal wesentlich konkreter formuliert - im Gegensatz zu seiner im Sommer gestellten ersten Frage ("Was versteht die Staatsregierung unter Onlinejournalismus?"), für die er einige Hähme einstecken musste. ...

Dirk Panter: „In meinen Augen ist Onlinejournalismus eine eigene Gattung des Journalismus“

Von 13 , , , ,

[caption id="attachment_24824" align="alignright" width="276" caption="Foto der Drucksache 5/10090 des Sächsischen Landtags, S.2: Die Antwort von Minister Beermann (das Bild ist mit dem PDF verlinkt)"] Er landete Ende vergangene Woche einen - wohl so nicht geplanten - Viral-Hit: Dirk Panter, Mitglied des Sächsischen Landtags, Gernalsekretär der SPD Sachsen und Mitglied im MDR-Rundfunkrat hatte in Form einer Kleinen Anfrage ...

Landtagswahl Sachsen: erstes Fazit zum Internet-Wahlkampf

Von 1 , , , ,

Sicherlich niemals zuvor hat das Internet in einem Landtags-Wahlkampf eine so große Rolle gespielt wie bei den vergangenen Wahlen. Twitternde Politiker, interaktive Wahlkampf-Kampagnen und Videos auf Youtube – die sächsischen Parteien haben einigen Aufwand betrieben. Dennoch: So richtig Wirkung scheinen die Internet-Aktivitäten für die Parteien nicht entwickelt zu haben. (mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen