Oberbürgermeisterin untersagt Radio-Mitschnitte der Stadtrats-Sitzungen

Von 3 , , , ,

sind sehr  Braut sich da etwa ein kleiner Presseskandal zusammen? Wie transparent möchte der Stadtrat sein? Und hat diese Entscheidung auch Auswirkungen auf die Twitterei aus dem Dresdner Stadtrat? Die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz hat einem Piraten-Coloradio-Mitarbeiter untersagt, Live-Radio-Mitschnitte aus dem Dresdner Stadtrat zu verbreiten. Hintergrund ist eine kleine Anfrage eines fraktionslosen Stadtrats (das Antwortschreiben der OB ...

Gegen den Strom im Funkwellenmeer – Piratensender “Outaspace”

Von 0 , , ,

Herbst 2002. Es ist Sonntag. Der Himmel ist grau. Es regnet. Jemand steht seit eineinhalb Stunden einsam am Rand eines Feldes. Seine Nase läuft ununterbrochen. Er ist schon völlig durchnässt und scheint zu frieren. In seinen Händen hält er einen Sender und ein Abspielgerät mit einer vorproduzierten Sendung. Von der Südhöhe aus hat er einen ...

Medien zum #19Februar: Übersicht über die lokale Medienberichterstattung

"Eine Stadt im Ausnahmezustand" - treffender kann man Dresden gestern (19.2.2011) wohl nicht beschreiben. Schon die Ankündigungen versprachen, dass es extrem spannend, vielleicht sogar gefährlich werden würde: Drei angemeldete Nazi-Veranstaltungen, zu denen zwischen 4.000 und 6.000 Rechtsextreme aus ganz Europa erwartet worden waren (am Ende waren es höchstens 1.500, verteilt über verschiedene Standorte), 20.000 Gegendemonstranten, ...

Dresdens Medien in sozialen Netzwerken: Coloradio bei Facebook an der Spitze

Vor einem halben Jahr titelten wir hier bei Flurfunk Dresden, die lokal ansässigen Medien seien in sozialen Netzwerken noch in den Kinderschuhen. Heute, sechs Monate später, stellen wir die Frage: Was hat sich seitdem verändert? Haben Print, Hörfunk und Co. den Sprung in die Oberstufe geschafft? Wer ist davon gesprintet und wer hinkt immer noch ...

Medienlinks: detektor.fm diskutiert zur Zukunft des Radios im Internet

Von 0 , , , ,

Anlässlich des Geburtstages von detektor.fm diskutieren am 3. Dezember Johann Michael Möller, Hörfunkdirektor des MDR, Mona Rübsamen, Geschäftsführerin von MotorFM und Jörg Wagner, Medienjournalist beim rbb über die Zukunft des Radios im Internet. Die Podiumsdiskussion findet ab 19 Uhr in der Bosestr. 1 in Leipzig statt - radioszene.de Medienlinks vom 6. bis zum 30.11.2010 Mit einer Charity-Aktion ...

Coloradio: Finanzierung weiter ungewiss, Stadtratsbeschluss nicht umgesetzt

Von 0 , , ,

Lesehinweis: Die Finanzierung von Coloradio ist weiter ungewiss. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die das Freie Radio Dresdens diese Woche versandt hat. Die PM bezieht sich auf einen Artikel in der "DNN" vom 30.10.2010. Demnach sei der Beschluss des Stadtrats, die Sendekosten für Coloradio für ein Jahr zu übernehmen, nicht umgesetzt. Auch sind die ...

Dresdens Medien in Sozialen Netzwerken: “noch in den Kinderschuhen”

Facebook, Twitter und Co. werden immer beliebter, viele Unternehmen und auch Medien präsentieren sich dort, sammeln Fans und Follower. Aber wie sieht es eigentlich mit den Dresdner Medien und ihren Social-Media-Aktivitäten aus? Wir haben uns einen Überblick verschafft (alle Zahlen vom: 25.8.2010). Die Dresdner Tageszeitungen "Sächsische Zeitung", "BILD Dresden" und die "Dresdner Neueste Nachrichten" sind sowohl ...

Freie Radios ab 14.5. (morgen) wieder auf UKW zu hören

Von 0 , , , ,

Die drei sächsischen Freien Radios Coloradio Dresden, Radio Blau Leipzig und Radio T Chemnitz sind ab morgen (14.5.) wieder über UKW zu empfangen. Das geht aus einer Mitteilung von Coloradio hervor. Man habe eine Vertragsgrundlage mit dem Sendenetzbetreiber Media Broadcast geschlossen, so die Mitteilung, "der willkürliche Abschaltungen durch Dritte ausschließt." Weiter heißt es dort: (mehr …)

Martin Deitenbeck: “Wer mehr will, muss es auch finanzieren”

Von 3 , , ,

Der Geschäftsführer der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) Martin Deitenbeck hat mir am Rande des Medientreffpunkt Mitteldeutschland vergangene Woche einige Fragen zum Thema Freie Radios in Sachsen beantwortet. Auch wenn zwischenzeitlich erste Gerüchte aufgetaucht sind, dass die Freien Radios schon bald wieder senden, gibt das Interview doch den einen oder anderen ...

Freie Radios nicht mehr über Apollo-Frequenzen zu hören

Von 0 , , , ,

Der Vollständigkeit halber sei dies auch hier gemeldet: Seit heute sind die Freien Radios Sachsen, also Coloradio Dresden, Radio blau Leipzig und Radio T Chemnitz nicht mehr auf den Frequenzen von Apollo Radio zu hören. Genau genommen ist zu den Sendezeiten, zu denen Coloradio & Co. sonst zu hören waren, auf den Frequenzen von Apollo ...

Rechnung nicht bezahlt: Apollo Radio droht Freien Radios mit Abschaltung (Korrektur: 20.4.2010)

"Ausstrahlung der Bürger-Radios vor dem Ende" meldet dpa (via "BILD-Leipzig"). "Sachsens Bürger-Radios vor dem Ende" ist die etwas längere Fassung der dpa-Meldung bei "SZ-Online" übertitelt. "Grund sei, dass die freien Radios die Rechnungen für die Sendekosten nicht beglichen hätten", heißt es in beiden Meldungen. Demnach haben die Freien Radios die Rechnung über 16.000 Euro nicht ...