Tag Archive for "DNN" | FLURFUNK

LVDG (u.a. Leipziger Volkszeitung) steigt auch bei Leipzig Fernsehen ein

Die Zusammenarbeit zwischen LVDG und HAESWE wird noch enger: Die Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG (LVDG), die u.a. Leipziger Volkszeitung (LVZ) und Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN) herausgibt, erwirbt eine Minderheitenbeteiligung an Leipzig Fernsehen. Ein Sprecher der Madsack Mediengruppe, zu der die LVDG gehört, bestätigt auf FLURFUNK-Nachfrage die Minderheitsbeteiligungen (max. 33 Prozent) an der LE Medien GmbH, die das Lokalfernsehen in ...

Straftaten an Schulen: Hauptsache, die Schlagzeile knallt!

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag haben am 20.2. eine Pressemitteilung zu Gewalt an Schulen herausgegeben. Titel der Mitteilung: „Gewalt an Schulen – ein positives Sozialklima ist die beste Gewaltprävention“. Hintergrund ist eine kleine Anfrage, die die sächsische Landtagsabgeordnete Petra Zais an die Staatsregierung gestellt hat.

Wie sind aber die Zahlen einzuordnen? Die Schlagzeilen der sächsischen Zeitungen zeigen: Wir benötigen dringend Medienkompetenzvermittlung bei den Lesern.

Fernsehen in Dresden: Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVZ und DNN) neuer Gesellschafter

Die Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG (LVDG), die die Leipziger Volkszeitung (LVZ) und die Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN) herausgibt, ist bei der Fernsehen in Dresden GmbH (FID) eingestiegen. Das berichten die DNN in ihrer heutigen Ausgabe (24.1.2018). Der Bericht ist inzwischen auch auf der Internetseite von Dresden-Fernsehen zu finden (Titel: "Meldung in eigener Sache – DNN steigen bei Dresden Fernsehen ein"). Bisher hielt der Telefonbuchverlag Sachsen die Anteile ...

OVG Bautzen: Urteil im Streit zwischen Staatskanzlei und SLM

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) hat bereits Mitte Dezember 2017 ein abschließendes Urteil im Rechtsstreit zwischen der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und der Sächsischen Staatskanzlei (SK) gefällt. Das berichten die Dresdner Neuesten Nachrichten heute (4.1.2018) unter dem Titel: "Schlappe für Staatskanzlei in Dresden im Streit mit Landesmedienanstalt". Auf den Seiten des ...

Die 20 meistgeklickten FLURFUNK-Beiträge 2017

Liebe Leserinnen und Leser, der FLURFUNK-Jahresrückblick 2017 beginnt mit einem Selbst-Appell: Wir müssen wieder mehr Nachrichten bloggen! Das zumindest raten uns unsere Zugriffszahlen... Wobei, wer hier regelmäßig liest, weiß: Reichweitenzahlen halten wir gerade bei Online-Angeboten für gnadenlos überbewertet. Unser 2017: 3x FUNKTURM, Kiosk und Abo, bsen2, Podcast Aus unserer Perspektive war das Medienjahr 2017 ein sehr hektisches Jahr. Die Hektik ...

Satire darf alles – außer Dynamo beleidigen

Von 1 , , , , Permalink

Mittlerweile kann Jan Böhmermann scheinbar machen, was er will – und die Medien berichten. Chronologie der (wenigen) Ereignisse Passiert ist folgendes: Böhmermann verkleidet sich in einem Neo Magazin-Einspieler als Hitler, um einen YouTuber aufs Korn zu nehmen. In einer Szene sagt er: "Ich muss ja sehen, wie meine Jungs aus Dresden gespielt haben." Dann skandiert er, mit Dynamo-Schal ...

SLM: Diskussion um Medienrat, Rechnungshofbericht hat Nachspiel

  Die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) hat in jüngster Zeit für einige Schlagzeilen gesorgt, die hier im Blog unbedingt noch erwähnt sein sollten: Diskussion um Zusammensetzung des SLM-Medienrats In einem am 22.8.2017 in LVZ und DNN erschienenen Artikel wird angezweifelt, ob die Zusammensetzung des Präsidiums des Medienrats rechtmäßig ist. Der Medienrat ist das wichtigste Entscheidungsgremium der SLM ...

„Weinskandal“: DNN verlieren in zweiter Instanz gegen SMS

Auch in zweiter Instanz muss DNN-Chefredakteur Dirk Birgel eine Niederlage im Rechtsstreit gegen das Sächsische Sozialministerium und das Sächsische Umweltministerium einstecken. Birgel verklagte die Ministerien auf Informationsherausgabe im sogenannten Weinskandal. Die DNN hat von den Ministerien verlangt, die betroffenen Betriebe zu nennen (vgl. FLURFUNK vom 25.04.2017). Im Mai war die Zeitung bereits vor dem Dresdner Verwaltungsgericht gescheitert. Als ...

DNN kompakt: Dresdner Neueste Nachrichten starten Newsletter

Die Dresdner Neuesten Nachrichten haben bereits am Montag, den 22.5.2017, einen kostenlosen Newsletter mit Namen DNN kompakt gestartet. Angemeldete Personen erhalten so täglich um 17 Uhr die wichtigsten Nachrichten des Tages per E-Mail. Bei der Anmeldung können die Leser auswählen, aus welchen Ressorts sie neben den Top-Meldungen zusätzliche Informationen beziehen wollen: Zur Auswahl stehen Kultur News, Lokales, Mitteldeutschland News, Polizeiticker Dresden, Region News, ...

„Sächsischer Weinskandal“: DNN-Klage abgewiesen

Beim Verfahren der Dresdner Neueste Nachrichten (DNN) gegen das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (kurz: SMS) (vgl. FLURFUNK vom 25.4.2017: "Sächsischer Weinskandal: DNN verklagt Sozialministerium"), muss DNN-Chefredakteur Dirk Birgel eine erste Niederlage einstecken. Das Verfahren wurde vom Gericht eingestellt. Grund: ein Formfehler. Denn die Anfrage auf Herausgabe von Informationen an das Ministerium erfolgte durch die Zeitung, die ...

Sächsischer Weinskandal: DNN verklagt Sozialministerium

Von 1 , , , , Permalink

Der sächsische Weinskandal bekommt eine weitere Dimension: Die Dresdner Neusten Nachrichten (DNN) verklagen das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz auf Herausgabe von Informationen. In der heutigen Ausgabe der DNN begründet Chefredakteur Dirk Birgel das Vorgehen wie folgt: "Es wird Zeit, Ross und Reiter zu nennen. Das Ministerium muss endlich dem Verbraucherschutz genügen und die Namen der betroffenen ...

Augen auf bei der Bildauswahl: LVZ, DNN und Tag24 zeigen Unfallopfer unverpixelt

Gestern starb auf der A14 bei einem Unfall ein Mann. Dies war Anlass für einige Berichterstattung. Dabei zeigten verschiedene Medien Bilder vom Unfallort, auf denen auch das Opfer unverpixelt zu sehen war. Betroffen waren unter anderem die LVZ und Tag24. Die besagten Online-Angebote haben die Leiche mittlerweile unkenntlich gemacht. Screenshot von LVZ.de, das gleiche Foto ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen