L-IZ-Leserclub: Leipziger Internetzeitung wird teilweise kostenpflichtig

Screenshot von L-IZ.de.
Screenshot von L-IZ.de. Das Bild ist direkt mit der Seite verlinkt.

Die Leipziger Internetzeitung hat die Bezahlschranke eingeführt: Seit dem 20.1.2015 sind nur noch tagesaktuelle Meldungen kostenlos für 24 Stunden verfügbar.

Alle anderen Inhalte wandern in den kostenpflichtigen L-IZ-Leserclub. Dort sind, so ist es in der Vorstellung des neuen Angebots nachzulesen, für den Bezahlbereich zusätzliche “Angebote mit unterschiedlichen Laufzeiten von 1 Woche bis zu 12 Monaten” geplant. Continue reading

Eigene Fanpage: Sachsens Polizei bereitet Facebook-Auftritt vor

Das Social-Media-Team der Polizei Sachsen. In der Mitte: Florian Schönthal.
Das Social-Media-Team der Polizei Sachsen: Polizeikommissar Sebastian Diebel, Polizeikommissar Florian Schönthal und Polizeihauptmeister David Möritz (. v.l.n.r.).

Sachsens Polizei wird voraussichtlich noch im Januar mit einem eigenen Facebook-Auftritt starten. Derzeit bereitet das Social-Media-Team der sächsischen Polizei den Start der “allgemeinen” Fanpage unter dem Titel “Polizei Sachsen” vor. Betreut wird die Seite von Leipzig aus. Dort ist der Sitz des Präsidiums der Bereitschaftspolizei Sachsen und dort ist auch das Social-Media-Team angesiedelt.

Die Seite werde “eine Ergänzung der klassischen Öffentlichkeitsarbeit der Dienststellen darstellen”, erklärt Polizeikommissar Florian Schönthal gegenüber Flurfunk Dresden. Er ist Mitglied im Social-Media-Team der Polizei und war auch schon mit der Betreuung der Nachwuchskampagne betreut (vgl. “BILD” vom 19.5.2014: “Ich bin Sachsens 1. Facebook-Kommissar“). Continue reading

Bewertungsportal für Schulen: “Sächsische Zeitung” startet schulnavigator.de

Screenshot von schulnavigator.de.
Screenshot von schulnavigator.de.

Der Schulnavigator der “Sächsischen Zeitung”, bisher nur in der Zeitung nachzulesen, ist jetzt auch online zugänglich: Bereits in der Ausgabe vom 16.1.2015 berichtete die Zeitung über das neu gestartete Portal schulnavigator.de.

In der Datenbank können sich Eltern über die Bewertung weiterführender Schulen durch andere Eltern informieren. Das Angebot ist kostenpflichtig; die Ergebnisse der Studie werden parallel auch – wie bei den Untersuchungen in den Jahren zuvor auch – auf den Lokalseiten der Zeitung ausgewertet.

Über die Ergebnisse der Untersuchung heißt es in der “Sächsischen Zeitung”: Continue reading

Audiomitschnitt: “Lügenpresse!? Wie glaubwürdig sind die Medien heute?”

So, weil die Nachfrage kam: Der Mitschnitt der gestrigen Sendung (20.1.2015) zum Thema “Lügenpresse” findet sich nun auf den Seiten von MDR 1 Radio Sachen.

Ich (owy, Peter Stawowy) hatte ja gestern Abend das Vergnügen, von 20 bis kurz vor 23 Uhr gemeinsam mit Heinrich Löbbers von der “Sächsischen Zeitung“, Christoph Schwennicke von “Cicero”, dem freien Journalist Christoph Ruf und Prof. Martin Emmer vom Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin live im Radio zur Glaubwürdigkeit der Medien zu diskutieren.

Die Sendung ging drei Stunden, der Mitschnitt ist entsprechend 136 Minuten lang. Er steht auf den Seiten des MDR auch als Podcast zum Download zur Verfügung.

Ich verkneife mir an dieser Stelle – schlicht aus Zeitgründen – längere Ausführungen zu der Diskussion. Nur soviel: Aus meiner Sicht hätte es ruhig noch etwas selbstkritischer sein dürfen.

Hier klicken und hören.

Radiohinweis: “Lügenpresse!? Wie glaubwürdig sind die Medien heute?”

Radiohinweis: In der Sendung “dienstags direkt” bei MDR 1 Radio Sachsen geht es am Dienstag (20.1.2015) um das Thema:

“Lügenpresse!? Wie glaubwürdig sind die Medien heute?”

In der Ankündigung heißt es:

“Wann verlässt ein Journalist seinen neutralen Boden? Schon mit der Auswahl eines Themas? Wenn er Eintrittskarten annimmt oder einer nicht dienstlichen Einladung folgt? Oder erst dann, wenn er seine Rechercheergebnisse bewusst zurückhält?”

Continue reading

“DNN” und “LVZ”: Preiserhöhung wegen Mindestlohn

Die “Leipziger Volkszeitung” und die “Dresdner Neueste Nachrichten” (“DNN”) haben in der Samstagsausgabe eine Preiserhöhung angekündigt. Ab 1. Februar 2015 kostet das Abonnement der “DNN” 27,40 Euro (bislang: 25,90 Euro), das der “LVZ” sogar 28,90 Euro.

Als Grund für die Preiserhöhung nennen die beiden Zeitungen, die beide zum Madsack-Konzern gehören, den Mindestlohn. Wörtlich ist da in einem Beitrag mit dem Titel “In eigener Sache” (Ausgabe vom 17.1.2015, S.2) zu lesen: Continue reading

Terminhinweis: Dialogforum “Miteinander in Sachsen”

Terminhinweis (ganz leicht off-topic): Die Sächsische Staatsregierung lädt vor dem Hintergrund der anhaltenden Pegida-Spaziergänge zum Dialogforum “Miteinander in Sachsen“. Die erste Veranstaltung findet am 21.1.2015 ab 18 Uhr im ICC Dresden statt, als Themenschwerpunkte benennt die Einladung “Asyl, Integration, Zuwanderung”.

Im ICC werden die 300 Gäste (die Teilnahme wird laut Pressemitteilungen unter Beobachtung eines Juristen ausgelost) zunächst in kleinen Tischrunden diskutieren. Anschließend werden die Tisch-Ergebnisse (dies können z.B. Fragen oder Thesen sein) vorgestellt, um dann im Anschluss in der sogenannten Fishbowl-Methode vor dem gesammelten Plenum diskutiert zu werden.

Die Staatskanzlei bestätigt auf Nachfrage, dass während der gesamten Veranstaltung Presse anwesend sein wird; allerdings sollen die Tischgespräche ohne Beteiligung bzw. Beobachtung durch Journalisten erfolgen. Continue reading

Medien und Pegida: Kritik und Selbstkritik im MDR

Und noch mal das Thema Medien und Pegida: In der sehr sehenswerten MDR-Fakt ist…!-Sendung vom 12.1.2015 kam an einer Stelle das Gespräch auch auf die Rolle der Medien bei der Berichterstattung über das Thema Asyl und die Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (Pegida).

Frank Richter, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) bringt an der Stelle vor, dass es auf Seiten der Pegida-Befürworter auch viel Kritik an den Medien gäbe. Es gäbe häufig eine Kluft zwischen dem, was die Medien berichten, und was die Bürger wahrnehmen würden. Continue reading

Video-Hinweis: Pegida und die Journalisten

Videohinweis: Der MDR-Sachsenspiegel hat am 13.1.2015 einen Beitrag über die Arbeit von Journalisten im Umfeld der Pegida-Demonstrationen gesendet.

Darin wird von mehreren Vorfällen berichtet, bei denen Pegida-Ordner oder -Anhänger die Arbeit von Journalisten behindert haben. Auch werden massive Drohungen gegenüber Journalisten dokumentiert.

Der Beitrag ist in der MDR-Mediathek zu sehen, Titel: “Ton gegenüber Journalisten wird härter“.

Screenshot von MDR.de/sachsenspiegel. Das Foto ist verlinkt: Drauf klicken und den Beitrag auf den Seiten des MDR anschauen,
Screenshot von MDR.de/sachsenspiegel. Das Foto ist verlinkt: Drauf klicken und den Beitrag auf den Seiten des MDR anschauen,