„Schmähkritik“: Krah fordert Unterlassung von „DNN“

Der Dresdner Anwalt und CDU-Kreisvorstandsbeisitzer Maximilian Krah fordert von den „Dresdner Neuesten Nachrichten“ Gegendarstellung, Widerruf, Unterlassung und Schadensersatz. Unter anderem geht er gegen eine Fotomontage der Zeitung vom 26.7.2016 vor (s. Ausriss) und fordert Schadensersatz über 13.000 Euro.

Presseclub Dresden: Erich Kästner-Preis an Rafal Dutkiewicz

Der Presseclub Dresden verleiht den 21. Erich Kästner-Preis an Dr. Rafal Dutkiewicz, den Stadtpräsidenten von Wroclaw (Breslau). Damit ehrt der Presseclub sein vielfältiges Engagement für ein friedvolles und kulturvolles Europa und seine großen Verdienste in der Entwicklung der Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Breslau. In der Pressemitteilung heißt es: "'Rafal Dutkiewic setzt gerade in politisch schwierigen Zeiten auf Begegnung, Kommunikation ...

#digidem16: Symposium „Digitale Revolution in der Demokratie“, 8.-10.9.2016

Terminhinweis: Das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden (IfK) und dessen Förderverein laden vom 8.-10.9.2016 zum Symposium "Digitale Revolution in der Demokratie" ein. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die sächsische Staatskanzlei. Das Ziel der Tagung wird in der Einladung so beschrieben: "Der Fokus des Symposiums liegt einerseits auf der wissenschaftlichen Analyse (Beschreibungen, Erklärungen, Prognosen). Andererseits sollen Strategien entwickelt ...

Nach München-Tweet: Twitter-Shitstorm gegen Maximilian Krah (Update)

Screenshot des Tweets von Dr. Maximilian Krah Update, 23.7.2016, 9 Uhr - siehe Ende des Beitrags. Unser ursprünglicher Beitrag:  Um 20.53 Uhr, als in München noch eine völlig unklare Nachrichtenlage über die Zahl und Motive der/des Täters herrschte, twitterte der Dresdner Anwalt und CDU-Kreisvorstandsbeisitzer Maximilian Krah: "Ich bin in München. Das muss der Wendepunkt sein: Die Willkommenskultur ist tödlich. ...

Nils Lindner, DMG: „Mit Influencern gute Erfahrungen gesammelt“

Aufmerksame Beobachter haben es schon mitbekommen: Zunehmend verändern sich vielerorts die Marketingaktivitäten zugunsten sogenannter "Influencer". Darunter versteht man Personen, so die Wikipedia-Erklärung, "die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in den sozialen Netzen des Internets für das Marketing interessant" sind. Sprich: Blogger, Youtuber oder Instagramer mit großer Reichweite und Followerzahlen. Die Dresdner Marketing GmbH (DMG), zuständig für das touristische Markting ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen